“Der Segen der Kir­chen­mu­sik” – 8. Vor­trag der AEK-Ring­vor­le­sung in Bay­reuth

Der Arbeits­kreis für evan­ge­li­sche Kir­chen­mu­sik (AEK) lädt ein zum 8. und letz­ten Vor­trag der Ring­vor­le­sung zum The­men­kreis “Der evan­ge­li­sche Got­tes­dienst und die Musik: Span­nungs­feld und Gestal­tungs­auf­ga­be”:

  • Frei­tag, 31. Janu­ar 2020, 17 Uhr
  • im Gro­ßen Orgel­saal der Hoch­schu­le für evan­ge­li­sche Kir­chen­mu­sik
  • Wil­hel­mi­nen­str. 9, 95444 Bay­reuth
  • Der Ein­tritt ist frei

Frau Regio­nal­bi­schö­fin Dr. Doro­thea Grei­ner, Bay­reuth spricht zum The­ma: „Der Segen der Kir­chen­mu­sik“

Zu Beginn spielt der Stu­dent Hen­rik Stark “Vers l‘esperance” aus den „Trois Poe­mes“ von Thier­ry Escaich.

Doro­thea Grei­ner, geb. 1959 in Frank­furt am Main, stu­dier­te Evan­ge­li­sche Theo­lo­gie in Neu­en­det­tels­au, Tübin­gen, Basel und Erlan­gen. Ihren Vor­be­rei­tungs­dienst ver­sah sie in Son­ne­feld bei Coburg, ihre erste Pfarr­stel­le in Pfuhl im Deka­nats­be­zirk Neu-Ulm. Ab 1991 war sie Stu­di­en­re­fe­ren­tin am Pre­di­ger­se­mi­nar Bay­reuth. Dar­auf folg­te ein Lehr­auf­trag am Lehr­stuhl für Evan­ge­li­sche Theo­lo­gie, Reli­gi­ons­päd­ago­gik und Didak­tik des Reli­gi­ons­un­ter­rich­tes an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, in die­ser Zeit auch die Pro­mo­ti­on zum The­ma „Segen“ in Syste­ma­ti­scher Theo­lo­gie bei Prof. Dr. Joa­chim Track, Neu­en­det­tels­au. Ab 1996 wirk­te sie zusam­men mit ihrem Ehe­mann Gott­fried Grei­ner als Gemein­de­pfar­re­rin in Holz­kir­chen, Deka­nats­be­zirk Bad Tölz. 1999 wur­de Doro­thea Grei­ner Ober­kir­chen­rä­tin und Mit­glied des Lan­des­kir­chen­ra­tes der Evang.-Luth. Kir­che in Bay­ern und Lei­te­rin der Abtei­lung für Aus‑, Fort‑, und Wei­ter­bil­dung. 2001 wech­sel­te sie als Ober­kir­chen­rä­tin in die Lei­tung der Per­so­nal­ab­tei­lung der Lan­des­kir­che. Seit 2009 wirkt Frau Dr. Grei­ner als Ober­kir­chen­rä­tin und Regio­nal­bi­schö­fin des Kir­chen­krei­ses Bay­reuth. Schon im Rah­men ihrer Zustän­dig­keit für Aus‑, Fort- und Wei­ter­bil­dung setz­te sie sich tat­kräf­tig für unse­re Kir­chen­mu­sik­hoch­schu­le ein, um so mehr noch als Bay­reu­ther Regio­nal­bi­schö­fin. Als gro­ße Freun­din der Kir­chen­mu­sik – auch sel­ber musi­zie­rend und als Vor­sit­zen­de der För­der­stif­tung der Hoch­schu­le für Kir­chen­mu­sik – beach­tet, beglei­tet und unter­stützt die Regio­nal­bi­schö­fin das kir­chen­mu­si­ka­li­sche Leben in ihrem Kir­chen­kreis und dar­über hin­aus, was in ihrem Vor­trag “Der Segen der Kir­chen­mu­sik” zum Aus­druck kom­men wird.