142. Stiftungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Langensendelbach

Freiwillige Feuerwehr Langensendelbach ehrt verdiente Aktive

Die geehrten und beförderten Mitglieder mitsamt der Ehrengäste und der Feuerwehrführung.

Die geehrten und beförderten Mitglieder mitsamt der Ehrengäste und der Feuerwehrführung.

Zu Beginn des Jahres feierte die Freiwillige Feuerwehr Langensendelbach ihr 142. Stiftungsfest. Vorstand Jochen Düsel konnte neben den zahlreich anwesenden Mitgliedern und den Vertretern der Ortsvereine auch einige Ehrengäste begrüßen. So waren MdL Michael Hofmann, Landrat Hermann Ulm, Bürgermeister Oswald Siebenhaar, Kreisbrandinspektor Johannes Schmitt, Kreisbrandmeister Christian Wolfrum, der Vorstand der VR-Bank EHH Johannes Hofmann und Geschäftsstellenleiter Tobias Vollrath sowie Altbürgermeister und Kreisrat Wolfgang Fees der Einladung ins Gasthaus Alter Peter gefolgt. Sie alle dankten in ihren Grußworten den Ehrenamtlichen für ihren Einsatz am Allgemeinwohl in einer immer stärker wachsenden Ich-Gesellschaft.

Im Rahmen der Feierlichkeiten konnte der Landrat langjährige, aktive Feuerwehrdienstleistende mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen des Freistaats Bayern für 25 und 40-jährige Dienstzeit auszeichnen. Für 40 Jahre ehrte er Klaus Böhmer, Manfred Güthlein, Thomas Grau sowie den Kommandanten und Kreisbrandmeister Willi Hofmann. Das Abzeichen für 25 Jahre Feuerwehrdienst erhielt Udo Mertel.

Im vergangenen Jahr feierte die Jugendfeuerwehr in Langensendelbach ihr 20. Jubiläum. Seit der Gründung der Jugendgruppe betreut Jürgen Mirschberger diese als Jugendwart. Für sein herausragendes und unermüdliches Engagement wurde ihm von Kreisjugendwart Christian Wolfrum die Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Bayern in Silber überreicht.

Neben den Ehrungen standen auch einige Beförderungen auf dem Programm. So konnten Claudia Müller, Josef Heilmann, Claudia Heim, Irmgard Grau, Petra Mertel, Marianne Kupfer und Marianne Mirschberger zur Oberfeuerwehrfrau bzw. zum Oberfeuerwehrmann ernannt werden. Zum Hauptfeuerwehrmann wurden Udo Mertel, Peter Belke, Bruno Schneider, Rainer Hofmann, Jörg Reichel, Harald Mirschberger, Christian Eger, Ralf Kraus, Christian Trummer und Alexander Eger ernannt. Eine Beförderung zum Führungsdienstgrad und Löschmeister erhielt Stefan Hofmann.