Eggols­hei­mer Bas­ket­bal­ler sie­gen zuhau­se gegen Heu­chel­hof

Bereits Frei­tag Abend spiel­ten die Eggols­hei­mer Bas­ket­bal­ler vor hei­mi­scher Kulis­se ihr zwei­tes Rück­run­den­spiel. Erst­mals in die­ser Sai­son mit Unter­stüt­zung der Tromm­ler. Und so lie­ßen sich die Bas­ket­bal­ler auch direkt von den Trom­mel­sal­ven mit­tra­gen. Kon­zen­triert ange­fan­gen, über­nahm Eggols­heim von Beginn an die Füh­rung. Gegen die jun­gen Heu­chel­ho­fer war man vor allem grö­ßen­tech­nisch über­le­gen und konn­te das gekonnt nut­zen. Vor allem über Nico Wink­ler und Timo Amon lie­fen die Angrif­fe wie am Schnür­chen. Das erste Vier­tel ging mit 18:13 an den Egger­bach und bis zur Halb­zeit konn­te man die Füh­rung zwei­stel­lig auf 40:27 aus­bau­en. Nach der Halb­zeit ließ die Inten­si­tät ein biss­chen nach, den­noch brach­te man den Start-Ziel-Sieg sau­ber über die 40 Minu­ten. Zum drit­ten Vier­tel betrug der Spiel­stand 59:43 und das letz­te Vier­tel ging unent­schie­den aus, zum 75:59 End­stand. Mit sel­ber Inten­si­tät muss Eggols­heim nun Spiel für Spiel wei­ter­ma­chen und fährt hof­fent­lich noch vie­le wei­te­re Sie­ge ein.