Wie­sent­hau­er Weih­nachts­markt brach­te 3.000 € für “Wün­sche­wa­gen Fran­ken ”

Anläß­lich des Weih­nachts­mark­tes im Bier­gar­ten Schloß Wie­sent­hau fand im Dezem­ber eine Tom­bo­la zugun­sten des Wün­sche­wa­gen Fran­ken des Arbei­ter Sama­ri­ter Bun­des statt. Der Weih­nachts­markt auf Schloß Wie­sent­hau wird mitt­ler­wei­le seit 10 Jah­ren, jeweils an den ersten bei­den Advents­wo­chen­en­den von der Fami­lie Eckert aus Wie­sent­hau orga­ni­siert.

Sina Eckert, Lukas Hänsch, Christine Eckert, Sandra Hager, Dieter Erlwein, Bernd Drummer

Sina Eckert, Lukas Hänsch, Chri­sti­ne Eckert, San­dra Hager, Die­ter Erl­wein, Bernd Drum­mer

Die Tom­bo­la, wel­che durch Sach­spen­den von regio­na­len Fir­men und Gewer­be­trei­ben­den unter­stützt wur­de, erbrach­te zusam­men mit pri­va­ten Spen­den den statt­li­chen Betrag von 3000 €. Der Bür­ger­ver­ein Wie­sent­hau unter­stütz­te die ehren­amt­li­chen Mit­ar­bei­ter des ASB beim Ver­kauf der Lose und einer groß­zü­gi­gen Spen­de. Nun konn­te der Erlös an den Ver­ant­wort­li­chen des ASB Forch­heim, Herrn Lukas Hänsch im Bei­sein von Wie­sent­haus erstem Bür­ger­mei­ster Bernd Drum­mer über­ge­ben wer­den. Den Scheck über­reich­te die Päch­te­rin des Bier­gar­tens Chri­sti­ne Eckert, zusam­men mit dem 2. Vor­stand des Bür­ger­ver­eins Wie­sent­hau, Die­ter Erl­wein.

Der Wün­sche­wa­gen Fran­ken ermög­licht schwer­kran­ken Men­schen aus der Regi­on einen oft letz­ten Wunsch und wird aus­schließ­lich durch Spen­den orga­ni­siert.

An die­ser Stel­le noch­mals ein herz­li­ches „Vergelt’s Gott“ an alle Hel­fer und Spen­der!