Neue­run­gen im ÖPNV in Stadt und Land­kreis Forchheim

Seit dem 01.12.2019 ist in allen Stan­dard­li­ni­en­bus­sen im Land­kreis Forch­heim kosten­lo­ses Inter­net ver­füg­bar. Über das soge­nann­te Bay­ernW­LAN kön­nen Fahr­gä­ste somit wäh­rend der Bus­fahrt über einen kosten­lo­sen Hot­spot ins Inter­net gelangen.

Zudem wer­den dem­nächst in der Bay­reu­ther Stra­ße in Forch­heim zwei neue Bus­hal­te­stel­len ein­ge­rich­tet in unmit­tel­ba­rer Ent­fer­nung zur Bahn­hofs­un­ter­füh­rung. Alle Lini­en aus bzw. Rich­tung Reuth wer­den die­se künf­tig anfah­ren. Fahr­gä­ste haben dadurch die Mög­lich­keit eini­ge Zug­ver­bin­dun­gen zu errei­chen, die bei einer Fahrt bis zum ZOB nicht mehr greif­bar wären, oder bei ver­spä­te­ter Zug­an­kunft an der neu­en Hal­te­stel­le an der Ein­mün­dung „Am Stahl“ noch den Bus in Rich­tung Osten. Stadt­ein­wärts wird die bis­he­ri­ge Ersatz­hal­te­stel­le an der Fuß­gän­ger­am­pel nun fest eingerichtet.

Außer­dem wird noch­mals dar­auf auf­merk­sam gemacht, dass die Bus­li­ni­en 224 (Neun­kir­chen-Forch­heim) und 264 (Pinz­berg-Forch­heim) seit Sep­tem­ber nun mehr­mals täg­lich auch die Hal­te­stel­len „Augra­ben“ stadt­ein­wärts und „Glo­bus“ anfahren.