Medi­zi­ni­scher Vor­trag im Kli­ni­kum Bayreuth

Sex – ja bit­te! Glück­lich leben trotz Prostataleiden

Prof. Dr. Claus Fischer

Prof. Dr. Claus Fischer

Pro­sta­taer­kran­kun­gen. Das hört sich zunächst nach einem rei­nen Män­ner­pro­blem an. „Es wirkt sich aber ganz oft auf das Bezie­hungs­le­ben aus und betrifft damit auch die Part­ner“, sagt Prof. Dr. Claus Fischer. Er ist Chef­arzt der Kli­nik für Uro­lo­gie der Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH und sagt: „In den mei­sten Fäl­len kön­nen wir Pati­en­ten gut hel­fen. Man muss nur offen mit­ein­an­der reden.“ Am kom­men­den Mitt­woch, 22. Janu­ar, wird er im Rah­men eines Medi­zi­ni­schen Vor­trags um 18 Uhr im Foy­er des Kli­ni­kums Bay­reuth ver­schie­de­ne Krank­heits­bil­der anspre­chen und mög­li­che The­ra­pie­an­sät­ze vorstellen.

Sex – die wenig­sten reden offen dar­über, aber wenn es Pro­ble­me gibt, beein­träch­tigt das die Bezie­hung oft enorm. Prof. Dr. Claus Fischer sagt: „Eigent­lich hat die Pro­sta­ta mit der Sexua­li­tät erst ein­mal wenig zu tun – auch ohne Pro­sta­ta kön­nen Män­ner ein erfüll­tes Sexu­al­le­ben haben. Auf der ande­ren Sei­te kann prak­tisch jede Erkran­kung der Pro­sta­ta die Sexua­li­tät stark nega­tiv beeinflussen.“

Im Rah­men sei­nes Vor­trags beschäf­tigt er sich nicht nur mit dem „Wie“ und „War­um“, son­dern infor­miert vor allem auch dar­über, was man medi­zi­nisch tun kann.

Pati­en­ten, Ange­hö­ri­ge und Inter­es­sier­te lädt die Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH herz­lich zu dem Vor­trag in das Foy­er des Kli­ni­kums Bay­reuth, Preu­schwit­zer Stra­ße 101, ein. Der Ein­tritt ist frei, eine Anmel­dung nicht erforderlich.

Die Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH bie­tet in regel­mä­ßi­gen Abstän­den kosten­freie medi­zi­ni­sche Vor­trä­ge an. Spe­zia­li­sten aus aus­ge­wähl­ten Fach­be­rei­chen beant­wor­ten häu­fig gestell­te Fra­gen zu aktu­el­len medi­zi­ni­schen The­men, geben Tipps zu Prä­ven­ti­on und Früh­erken­nung und stel­len moder­ne Dia­gno­stik- und Behand­lungs­al­ter­na­ti­ven vor.