Feu­er­wehr­ver­samm­lung mit Neu­wah­len und Ehrun­gen in Tra­in­dorf

Ott neu­er Kom­man­dant, Schmeu­ßer Stell­ver­tre­ter – Ehrun­gen für 40, 50 und 60 Jah­re Mit­glied­schaft

Vorstand Jürgen Ott (links) und Kommandant Ernst Volk (rechts) mit den langjährigen Vereinsmitgliedern.

Vor­stand Jür­gen Ott (links) und Kom­man­dant Ernst Volk (rechts) mit den lang­jäh­ri­gen Ver­eins­mit­glie­dern.

Der Auf­takt der Feu­er­wehr­ver­samm­lun­gen in der Markt­ge­mein­de Hei­li­gen­stadt fand im „Krö­de­tal­st­üb­la“ in Tra­in­dorf statt. Mit Kreis­brand­rat Bern­hard Zieg­mann, Kreis­brand­mei­ster Sieg­fried Kor­mann und Stütz­punkt­kom­man­dant Chri­sti­an Ott war die gesam­te Feu­er­wehr­füh­rung ver­tre­ten.

Vor­stand Jür­gen Ott berich­tet über das Ver­eins­jahr und teil­te mit, das die „Krö­den­tal­kirch­weih“ wegen feh­len­der Hel­fer abge­sagt wur­de. Bei der Bewir­tung im Feu­er­wehr­schu­lungs­raum erwar­tet er sich eine grö­ße­re Unter­stüt­zung. Es fan­den meh­re­re Sit­zun­gen für die Vor­be­rei­tung der Neu­wah­len statt.

Kom­man­dant Ernst Volk berich­te­te von zwei Ölun­fäl­len und von den Übun­gen 2019.

Bür­ger­mei­ster Hel­mut Krä­mer infor­mier­te über den aktu­el­len Stand der Feu­er­wehr­be­darfs­pla­nung. Mit dem Neu­bau des Feu­er­weh­ge­rä­te­hau­ses in Hei­li­gen­stadt, das vor­aus­sicht­lich im Herbst 2020 fer­tig sein soll, wird die Schlag­kräf­tig­keit der Stütz­punkt­wehr erhöht. Außer­dem steht die Anschaf­fung eines Mann­schaft­trans­port­fahr­zeu­ges an. Als zwei­ter Stütz­punkt im Feu­er­wehr­be­reich ist der Stand­ort Ober­lein­lei­ter vor­ge­se­hen. Jetzt gehe es dar­um, so Krä­mer durch die Zusam­men­le­gung der Feu­er­wehr Ober­lein­lei­ter und Burg­grub die Wei­chen zu stel­len. Es ist ent­spre­chen­des Füh­rungs­per­so­nal erfor­der­lich. Stütz­punkt­kom­man­dant Chri­sti­an Ott sprach das The­ma Aus­bil­dung in den Orts­wehren an und dank­te der Tra­in­dor­fer Wehr für die Gast­freund­schaft. Bis zur Fer­tig­stel­lung des neu­en Feu­er­wehr­ge­rä­te­hau­ses Hei­li­gen­stadt gastiert die Hei­li­gen­städ­ter Wehr in Tra­in­dorf.

Kreis­brand­rat Bern­hard Zieg­mann ging auf die ver­än­der­ten Auf­ga­ben im Land­kreis ein. ICE, Auto­bah­nen, Was­ser­stra­ßen sind für uns gro­ße Her­aus­for­de­run­gen, so Zieg­mann.

Bei den anschlie­ßen­den Wah­len trat der bis­he­ri­ge Kom­man­dant Ernst Volk aus Alter­grün­den und Adju­tant Georg Pen­nig nicht mehr an. Neu gewählt wur­de Jür­gen Ott als 1. und Alex­an­der Schmeu­ßer als 2. Kom­man­dant. Neu­er 1. Vor­sit­zen­der wur­de Pas­cal Geiß­ler. Bür­ger­mei­ster Krä­mer bedan­ket sich bei Ernst Volk, der 18 Jah­re für die Feu­er­wehr Tra­in­dorf ver­ant­wort­lich war. Georg Pen­nig war über 20 Jah­re sein Stell­ver­tre­ter.

Abschlie­ßend wur­de Hel­mut Leicht für 60 j, Frie­del Kras­ser für 50 und Bür­ger­mei­ster Hel­mut Krä­mer für 40 Jah­re Ver­eins­zu­ge­hö­rig­keit geehrt.