Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 08.01.2020

Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim

Dieb­stäh­le

FORCH­HEIM. Eine 81-jäh­ri­ge Kun­din eines Super­mark­tes an der Schlacht­hof­stra­ße wur­de am Diens­tag­vor­mit­tag dabei betrof­fen, wie sie eine Taschen­lam­pe im Wert von 7,99 EUR in ihre Tasche steck­te und die­se, ohne sie an der Kas­se zu bezah­len, mit­nahm. Sie hat sich wegen Laden­dieb­stahl zu ver­ant­wor­ten.

FORCH­HEIM. Bereits am Sonn­tag, den 29.12.2019, wur­de vom Fahr­rad­ab­stell­platz am Bahn­hof, in der Zeit von 16.30 bis 23.30 Uhr, ein sil­ber-brau­nes Damen­rad der Mar­ke Her­cu­les ent­wen­det. Das ursprüng­lich mit einem Schloss gesi­cher­te älte­re Rad besitzt einen Wert von etwa 100,– EUR. Hin­wei­se an die Poli­zei unter 0919170900.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt

Kauf­haus­de­tek­tiv schnappt Laden­die­be

BAM­BERG. Am Diens­tag­mit­tag wur­de die Poli­zei über zwei flüch­ti­ge Laden­die­be vom Kauf­haus­de­tek­ti­ven eines Geschäf­tes in der Bam­ber­ger Innen­stadt ver­stän­digt. Der Detek­tiv ver­folg­te die bei­den Män­ner im Alter von 19 und 26 Jah­ren, bis sie letzt­end­lich von der Poli­zei in der König­stra­ße geschnappt wer­den konn­ten. Wie sich her­aus­ge­stellt hat­te, zog ein 19-jäh­ri­ger Mann unter sei­ner Klei­dung Sport­sa­chen im Gesamt­wert von knapp 170 Euro an, wobei ein 26-Jäh­ri­ger Schmie­re stand.

BAM­BERG. Am Diens­tag­abend woll­te eine 25-jäh­ri­ge Frau Baby­be­klei­dung für knapp 50 Euro aus einem Geschäft in der Bam­ber­ger Innen­stadt steh­len.

23-jäh­ri­ger bedient sich aus Alt­klei­der­con­tai­ner

BAM­BERG. Am Diens­tag­abend, gegen 20.45 Uhr, wur­de die Poli­zei über einen Dieb­stahl aus dem Alt­klei­der­con­tai­ner in der Kro­nacher Stra­ße ver­stän­digt. Wie sich her­aus­stell­te, hat­te ein 23-jäh­ri­ger Mann dar­aus Klei­dung ent­wen­det und ist danach mit dem Fahr­rad geflüch­tet. Der Dieb konn­te von der Poli­zei geschnappt wer­den.

Streit um Fahr­rad

BAM­BERG. Am Diens­tag­nach­mit­tag wur­de die Poli­zei von einem Mann dar­über ver­stän­digt, dass er am Schön­leins­platz sein gestoh­le­nes Fahr­rad wie­der ent­deckt hat­te. Wie sich her­aus­stell­te, hielt ein 22-jäh­ri­ger Mann einen 21-Jäh­ri­gen an, von dem er mein­te, dass er mit sei­nem gestoh­le­nen Fahr­rad unter­wegs ist. Die­ser nahm sein Han­dy und klatsch­te es sei­nem Wider­sa­cher ins Gesicht, bevor er mit dem Fahr­rad flüch­te­te. Der Mann konn­te ver­folgt wer­den, wes­halb er vom Fahr­rad fiel und sich leicht ver­letz­te. Die Bei­den konn­ten letzt­end­lich in der Hain­stra­ße von einer Poli­zei­strei­fe ange­trof­fen wer­den. Die­se hat die ent­spre­chen­den Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men.

Fen­ster­schei­be ein­ge­schla­gen

BAM­BERG. Am Diens­tag­früh, gegen 02.15 Uhr, wur­de an einem Super­markt in der Kir­schäcker­stra­ße die Schei­be, wel­che zu einem ansäs­si­gen Bäcker führt, ein­ge­schla­gen. Als Tat­mit­tel konn­te die Poli­zei einen Ham­mer sicher­stel­len. Der ange­rich­te­te Sach­scha­den wird von der Poli­zei auf etwa 1000 Euro bezif­fert.

Täter­hin­wei­se wer­den unter Tel.: 0951÷9129−210 ent­ge­gen genom­men.

Unfall­fluch­ten

BAM­BERG. Am Spie­gel­gra­ben wur­de am Diens­tag, zwi­schen 13.00 Uhr und 14.40 Uhr, ein grau­er Sko­da Octa­via an bei­den lin­ken Auto­tü­ren ange­fah­ren. Obwohl der Unfall­ver­ur­sa­cher Sach­scha­den von etwa 1500 Euro ange­rich­tet hat­te, ent­fern­te sich die­ser uner­kannt von der Unfall­stel­le.

BAM­BERG. Am Diens­tag, zwi­schen 13.00 Uhr und 14.30 Uhr, wur­de in der Dr.-Martinet-Straße im Stadt­teil Gaustadt ein wei­ßer Audi A 3 am lin­ken Außen­spie­gel ange­fah­ren, wo Sach­scha­den von etwa 200 Euro ange­rich­tet wur­de. Der Unfall­ver­ur­sa­cher such­te nach dem Zusam­men­stoß das Wei­te.

Ver­kehrs­un­fäl­le

BAM­BERG. An der Ein­mün­dung B 26 / Hafen­stra­ße miss­ach­te­te am Diens­tag­früh, gegen 06.30 Uhr, ein Sko­da-Fah­rer die Vor­fahrt einer Nis­san-Fah­re­rin. Durch den Auf­prall bei­der Fahr­zeu­ge ent­stand an die­sen Sach­scha­den von etwa 15.000 Euro. Eine 40-jäh­ri­ge Frau wur­de bei dem Unfall leicht ver­letzt und muss­te ins Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert wer­den. Bei­de Pkws waren nach dem Zusam­men­stoß erheb­lich beschä­digt, wes­halb sie abge­schleppt wer­den muss­ten.

BAM­BERG. Beim Links­ab­bie­gen von der Mem­mels­dor­fer Stra­ße geriet am Diens­tag­nach­mit­tag, kurz nach 17.00 Uhr, ein Dacia-Fah­rer ins Schleu­dern, über­fuhr den Grün­strei­fen am Ber­li­ner Ring und stieß dort mit einem Opel zusam­men. Eine 45-jäh­ri­ge Frau wur­de bei dem Unfall leicht ver­letzt. An bei­den Fahr­zeu­gen ent­stand Gesamtsach­scha­den von etwa 10.000 Euro.

Mann beißt Poli­zei­be­am­ten

BAM­BERG. Wäh­rend eines Poli­zei­ein­sat­zes am Diens­tag­mor­gen, kurz nach 11.00 Uhr, wur­de ein Poli­zei­be­am­ter von einem 28-jäh­ri­gen Mann in die Hand gebis­sen. Vor­aus ging die Fest­nah­me einer 48-jäh­ri­gen Frau, womit der Mann offen­sicht­lich nicht ein­ver­stan­den war und die Frau befrei­en woll­te. Nur durch den Ein­satz meh­re­rer Strei­fen konn­ten die bei­den Per­so­nen über­wäl­tigt wer­den.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land

Autos kamen sich zu nahe

PETT­STADT. Auf der Kreis­stra­ße – von der B 505 kom­mend – in Rich­tung Pett­stadt, kam es am Mon­tag­abend, 19 Uhr, zu einer Unfall­flucht. Ein bis­lang noch unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer geriet offen­sicht­lich zu weit auf die Gegen­fahr­bahn und streif­te des­halb den lin­ken Außen­spie­gel sowie die Fah­rer­tü­re eines Pkw, Seat Tole­do. Der Scha­dens­ver­ur­sa­cher fuhr wei­ter.

Zeu­gen der Unfall­flucht wer­den gebe­ten, sich mit der Land­kreis­po­li­zei, Tel. 0951÷9129−310, in Ver­bin­dung zu set­zen.

Nach Unfall geflüch­tet

FRENS­DORF. Gegen das Ein­fahrts­tor und den Holz­zaun der Apo­the­ke in der Haupt­stra­ße prall­te am Mon­tag­mor­gen, gegen 4.30 Uhr, ein noch unbe­kann­ter Fah­rer eines dunk­len Pkw. Offen­sicht­lich ver­lor der Auto­fah­rer, der aus Rich­tung Ober­greuth kam, im Kur­ven­be­reich die Kon­trol­le über sein Fahr­zeug. Ohne sich um den ange­rich­te­ten Scha­den zu küm­mern, fuhr der Unfall­ver­ur­sa­cher in Rich­tung Frens­dorf davon. Ein Zeu­ge konn­te dies beob­ach­ten. Das flüch­ti­ge Fahr­zeug dürf­te im Bereich der Rei­fen stark beschä­digt sein. Zudem konn­ten an der Unfall­stel­le Fahr­zeug­tei­le auf­ge­fun­den und sicher­ge­stellt wer­den. Die Ermitt­lun­gen wegen Unfall­flucht wur­den auf­ge­nom­men.

BMW braucht neu­en Schei­ben­wi­scher

KEM­MERN. Den vor­de­ren rech­ten Schei­ben­wi­scher eines im Buchen­weg gepark­ten Pkw, BMW, brach ein Unbe­kann­ter ab und rich­te­te dadurch einen Scha­den von etwa 30 Euro an. Das Fahr­zeug war vom 20. Dezem­ber bis 6. Janu­ar auf dem öffent­li­chen Park­platz abge­stellt.

Zwei Fahr­zeu­ge ver­kratzt

BUR­GE­BRACH. Scha­den von ca. 1.000 Euro rich­te­ten Unbe­kann­te an zwei Fahr­zeu­gen an, die in der Zeit vom 26. Dezem­ber bis zum 1. Janu­ar im Drei-Bir­ken-Weg park­ten. Bei­de Autos (grau­er BMW und brau­ner Ford Tran­sit) wur­den mit einem spit­zen Gegen­stand ver­kratzt.

Wer hat ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht? Hin­wei­se erbit­tet die Land­kreis­po­li­zei, Tel. 0951÷9129−310.

Dieb nutz­te Gele­gen­heit aus

HALL­STADT. Sei­nen Geld­beu­tel leg­te in den frü­hen Mor­gen­stun­den des 1. Janu­ar ein Gast in der Dis­ko­thek PIO neben sich auf den Tre­sen. Durch ein Gespräch abge­lenkt nutz­te ein Unbe­kann­ter die Gele­gen­heit und ent­wen­de­te aus der Bör­se Bar­geld sowie eine Gar­de­ro­ben­mar­ke. Bei Nach­fra­ge an der Gar­de­ro­be muss­te der jun­ge Mann fest­stel­len, dass sich der Dieb sei­ne Mar­ken-Jeans­jacke, in der sich noch diver­se Schlüs­sel befan­den, bereits abge­holt hat­te.

Wer hat den Dieb­stahl beob­ach­tet und kann der Land­kreis­po­li­zei, Tel. 0951÷9129−310, Hin­wei­se geben?

Fahr­rad am Bahn­hof ent­wen­det

OBER­HAID. Ein am Bahn­hof abge­stell­tes schwarz-grü­nes Moun­tain­bike, Mar­ke Cube, ließ ein unbe­kann­ter Dieb zwi­schen Sams­tag­mit­tag und Sonn­tag­nach­mit­tag mit­ge­hen. Das Fahr­rad im Wert von ca. 500 Euro war mit einem Spi­ral­schloss gesi­chert.

Wer kann Hin­wei­se auf den Dieb bzw. den Ver­bleib des Rades geben? Mel­dun­gen erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951÷9129−310.

Flucht nütz­te nichts

HALL­STADT. Beim Dieb­stahl von Nah­rungs­mit­teln sowie Tex­ti­li­en im Wert von ca. 150 Euro wur­de am Diens­tag­nach­mit­tag ein Mann in einem Ein­kauf­markt in der Emil-Kem­mer-Stra­ße beob­ach­tet. Als der Detek­tiv den Dieb ansprach, flüch­te­te die­ser zu Fuß. Aller­dings nutz­te ihm die Flucht nichts – er wur­de kurz dar­auf von einer Poli­zei­strei­fe vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Anzei­ge wegen Laden­dieb­stahl folgt.

Mit Alko­hol am Steu­er

SCHESS­LITZ. In eine all­ge­mei­ne Ver­kehrs­kon­trol­le geriet am Diens­tag­abend ein Auto­fah­rer in der Bam­ber­ger Straße/​Forstweg. Wäh­rend der Über­prü­fung weh­te den ein­ge­setz­ten Poli­zei­be­am­ten deut­li­cher Alko­hol­ge­ruch ent­ge­gen, wes­halb ein Alcotest durch­ge­führt wur­de. Die­ser erbrach­te einen Wert von 0,58 Pro­mil­le. Die Wei­ter­fahrt wur­de dem 46-jäh­ri­gen Auto­fah­rer dar­auf­hin unter­sagt. Zudem muss er nun mit einem Fahr­ver­bot sowie einem Buß­geld rech­nen.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bam­berg

Eis­plat­ten beschä­di­gen zwei PKW

Mem­mels­dorf / Hall­stadt Zu zwei Unfäl­len wegen her­ab­fal­len­der Eis­plat­ten kam es am Diens­tag­vor­mit­tag auf der A 70. Auf Höhe Hall­stadt, kurz vor dem AK Bam­berg, löste sich eine Eis­plat­te vom Dach des Pla­nen­auf­baus eines Lkw und prall­te gegen die Front des Mitsu­bi­shi eines 66jährigen, der gera­de im Über­hol­vor­gang war. Dabei wur­de der lin­ke Außen­spie­gel erheb­lich beschä­digt. Der Scha­den beläuft sich auf rund 1000 Euro. Glei­ches pas­sier­te kur­ze Zeit spä­ter als, auf Höhe Mem­mels­dorf, eine mas­si­ve Eis­plat­te vom Dach eines Sat­tel­auf­lie­gers rutsch­te und gegen die Front­schei­be des Seat eines 36jährigen flog. Das Sicher­heits­glas der Wind­schutz­schei­be zer­split­ter­te, hielt dem Anprall aber stand und wur­de glück­li­cher­wei­se nicht durch­schla­gen. Der Scha­den beträgt hier rund 3000 Euro. Bei­de Brum­mi­fah­rer erhal­ten nun Geld­bu­ßen und Punk­te in Flens­burg.