„Hands on – Bam­bergs For­schung live“ bie­tet Ein­füh­rung und Exkur­si­on mit Stu­die­ren­den der Histo­ri­schen Geo­gra­phie

Wie jahr­hun­der­te­al­te Land­kar­ten der Wis­sen­schaft von heu­te nut­zen

Alt­kar­ten des 16. bis 20. Jahr­hun­derts ermög­li­chen Per­spek­ti­ven in ver­gan­ge­ne Raum­vor­stel­lun­gen und ‑erfas­sun­gen. In der Histo­ri­schen Geo­gra­phie sind sie wich­ti­ger Bestand­teil für die Inter­pre­ta­ti­on aktu­el­ler räum­li­cher Struk­tu­ren. In der drei­tei­li­gen Ver­an­stal­tung „Alt­kar­ten inter­ak­tiv“ im Rah­men der Rei­he „Hands on – Bam­bergs For­schung live“ haben Inter­es­sier­ten Gele­gen­heit, in einem ein­füh­ren­den Vor­trag an der Uni­ver­si­tät mehr über die wis­sen­schaft­li­che Bedeu­tung sol­cher Plä­ne zu erfah­ren. Dem Vor­trag fol­gen eine Füh­rung in der Staats­bi­blio­thek Bam­berg sowie eine Exkur­si­on ins Ger­ma­ni­sche Natio­nal­mu­se­um Nürn­berg. Alle Ter­mi­ne fin­den im Janu­ar 2020 statt und kön­nen ein­zeln besucht wer­den. Eine Anmel­dung unter anna.​regener@​uni-​bamberg.​de ist erfor­der­lich.

In der Ein­füh­rungs­ver­an­stal­tung am Mitt­woch, 15. Janu­ar 2020, erhal­ten Gäste ab 18 Uhr bei frei­em Ein­tritt im Raum KR1/00.05, Am Kra­nen 1 in Bam­berg, einen Über­blick über die Geschich­te der Kar­ten­pro­duk­ti­on und ler­nen aktu­el­le For­schungs­fra­gen ken­nen. Ein beson­de­res Augen­merk rich­tet sich bei­spiels­wei­se dar­auf, zu wel­chem Zweck die Kar­to­gra­phen und ihre Auf­trag­ge­ber die Plä­ne erstell­ten.

Eine viel­fäl­ti­ge Samm­lung sol­cher Gra­phi­ken, Atlan­ten und Kar­ten­wer­ke besitzt die Staats­bi­blio­thek Bam­berg: In einer kosten­frei­en 90-minü­ti­gen Füh­rung am Frei­tag, 24. Janu­ar, wird die­ser Bestand vor­ge­stellt. Außer­dem erfah­ren Teil­neh­men­de, wel­chen Wert die Samm­lung heu­te für Wis­sen­schaft­le­rin­nen und Wis­sen­schaft­ler hat und wie sie genutzt wird. Treff­punkt ist um 9.45 Uhr vor der Neu­en Resi­denz, Dom­platz 8, Bam­berg.

Der drit­te Teil von „Alt­kar­ten inter­ak­tiv“ führt Inter­es­sier­te am Frei­tag, 31. Janu­ar, zusam­men mit dem Ver­ein Histo­ri­sche Geo­gra­phie Bam­berg e.V. in das Ger­ma­ni­sche Natio­nal­mu­se­um Nürn­berg. Dort fin­det eine spe­zi­ell auf das The­ma zuge­schnit­te­ne Füh­rung statt. Sie trägt den Titel „Der Behaim-Glo­bus und die wis­sen­schaft­li­chen Instru­men­te zur Kar­ten­pro­duk­ti­on und räum­li­chen Ori­en­tie­rung“. Treff­punkt für die Exkur­si­on ist um 13.20 Uhr am Haupt­ein­gang des Bam­ber­ger Bahn­hofs. Eine indi­vi­du­el­le Anrei­se ist eben­so mög­lich. Die etwai­gen Gesamt­fahrt­ko­sten belau­fen sich auf 10 Euro, der Ein­tritt ins Muse­um beträgt 8 Euro.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter: www​.uni​-bam​berg​.de/​e​v​e​n​t​s​/​k​l​e​i​n​e​-​f​a​e​c​h​e​r​-​w​o​c​h​e​n​/​h​a​n​d​s​-on