Film­pro­jekt wird in der Stadt­bü­che­rei Forch­heim vor­ge­stellt

Collec­ti­ve Prä­sen­ta­ti­on eines von der Stadt Forch­heim geför­der­ten Film­pro­jek­tes

Ihren neu­en Kurz­film prä­sen­tie­ren das “Grashop­per Collec­ti­ve” mit Simon Haendl am Mitt­woch, den 15. Janu­ar 2020 um 19:00 Uhr (Ein­lass 18:30 Uhr) in der Stadt­bü­che­rei Forch­heim in der Spi­tal­str. 3. Unter­stützt wird die­ses Film­pro­jekt durch die Stadt Forch­heim und deren Kul­tur­be­auf­trag­te Kat­ja Bro­warz­ik im Rah­men der Nach­wuchs­för­de­rung. So wur­den auch eini­ge Sze­nen des Films im Stadt­ge­biet Forch­heim gedreht. Das Grashop­per Collec­ti­ve besteht aus drei Film­stu­den­ten der Tech­ni­schen Hoch­schu­le Nürn­berg Georg-Simon-Ohm, die als Seme­ster­ar­beit im Stu­di­en­fach Design, Modul Film & Ani­ma­ti­on die­sen Kurz­film pro­du­ziert haben: Simon Haendl, gebür­ti­ger Forch­hei­mer, Las­se van Schoor und Wla­di­mir Ber­naz las­sen als Regis­seu­re, Kame­ra­mann und Dreh­buch­au­toren ihre vier Haupt­dar­stel­ler im Film nicht nur eine Bank über­fal­len, son­dern in Anbe­tracht der fet­ten Beu­te und den damit ver­bun­de­nen Pro­ble­men über Geld und Bewusst­sein phi­lo­so­phie­ren.

Im April 2020 wird der Kurz­film des Grashop­per Collec­ti­ves bei der näch­sten „Ohm­rol­le“ in Nürn­bergs gro­ßem Mul­ti­plex­ki­no Cin­e­ci­ttà zu sehen sein. Ver­an­stal­ter des Film­fe­sti­vals „Ohm­rol­le“ ist neben der Tech­ni­schen Hoch­schu­le Simon-Georg-Ohm der Design­Ver­ein. Noch vor der eigent­li­chen Pre­miè­re kom­men Inter­es­sier­te in der Stadt­bü­che­rei Forch­heim am 15. Janu­ar in den Genuss einer Film­pre­view!

  • Mitt­woch, 15. Janu­ar 2020
  • 19:00 Uhr (Ein­lass 18:30 Uhr)
  • Ein­tritt frei
  • Stadt­bü­che­rei Forch­heim, Spi­tal­str. 3, 91301 Forch­heim