Stadt Bam­berg will pla­stik­frei wer­den und lädt zur öffent­li­chen Ideen­samm­lung

Bür­ger­kon­fe­renz „Bam­berg pla­stik­frei“ am 14.1.2020

Stadt Bam­berg lädt zur öffent­li­chen Ideen­samm­lung

Die Stadt Bam­berg hat sich im Rah­men der Initia­ti­ve „Bam­berg pla­stik­frei“ zum Ziel gesetzt, unnö­ti­ges Ein­weg­pla­stik im Stadt­ge­biet zu redu­zie­ren und ein Umden­ken im Umgang mit Kunst­stoff­ver­packun­gen zu bewir­ken. Dabei han­delt es sich um ein ehr­gei­zi­ges Vor­ha­ben, das nur gemein­sam und unter Betei­li­gung von mög­lichst vie­len Akteu­ren bewäl­tigt wer­den kann. Alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger sind des­halb ein­ge­la­den, einen Bei­trag zur Redu­zie­rung von Pla­stik­müll zu lei­sten und bei dem Vor­ha­ben mit­zu­ma­chen. Im Rah­men einer ersten Bür­ger­kon­fe­renz zu „Bam­berg pla­stik­frei“ soll ein Über­blick über die bis­he­ri­gen Aktio­nen in Bam­berg gewon­nen wer­den. Außer­dem sol­len die vie­len Ideen und Ansät­ze der Pla­stik­ver­mei­dung unter­ein­an­der ver­netzt wer­den.

Die öffent­li­che Bür­ger­kon­fe­renz „Bam­berg pla­stik­frei“ fin­det am 14. Janu­ar 2020 um 18:00 Uhr im Grü­nen Saal der Har­mo­nie, Schil­ler­platz 5, 96047 Bam­berg statt. Alle Inter­es­sier­ten sind herz­lich ein­ge­la­den.

Zu Beginn der Kon­fe­renz wird es einen Impuls­vor­trag über das Aus­stel­lungs­pro­gramm 2020 im Histo­ri­schen Muse­um in Zusam­men­ar­beit mit dem Fluss­pa­ra­dies Fran­ken e.V., „Tüte für Tüte“ geben. Danach haben die Bür­ger das Wort. Sie dür­fen Fra­gen stel­len und ihre Ideen ein­brin­gen. In klei­ne­ren Grup­pen wer­den dann ver­schie­de­ne Ansät­ze zur Pla­stik­ver­mei­dung im pri­va­ten und im öffent­li­chen Raum sowie zur Wie­der­ver­wer­tung dis­ku­tiert und Lösun­gen erar­bei­tet.