14. Oberfränkisches Biogas-Fortbildungsseminar in Kloster Banz

Das Team LandSchafftEnergie am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Münchberg lädt am Dienstag, 11. Februar 2020 ab 9:30 Uhr zum 14. Oberfränkischen Biogas-Fortbildungsseminar ins Kloster Banz ein.

Bereits zum 14. Mal treffen sich Expertinnen und Experten aus dem Bereich Biogas um Interessierte über die aktuellen Entwicklungen und Neuerungen zu informieren. Auch 2020 konnten wieder wichtige Stimmen aus der Fachwelt für Vorträge gewonnen werden. Die aktuellen Rechtsfragen rund um das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) sowie die öffentlich-rechtlichen Anforderungen an Biogasanlagen werden in zwei gesonderten Fachvorträgen von Dr. Helmut Loibl, Kanzlei Paluka Sobola Loibl und Partner Regensburg, behandelt. Anschließend geht Hermann Greif, Bezirkspräsident Oberfranken des Bayerischen Bauernverbandes, auf die Erfahrungen mit der Biogaserzeugung im ökologischen Landbau ein. Abgerundet wird die Veranstaltung durch die beiden Vorträge zu „Mehr Vielfalt und Biogasproduktion – mit der richtigen Blühmischung ist beides möglich“ sowie den „Aktuellen Chancen und Herausforderungen für Biogasanlagenbetreiber“. Diese beiden Themen werden von Kornelia Marzini, Institut für Stadtgrün und Landschaftsbau, Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau, Veitshöchheim sowie Dr. Stefan Rauh, Geschäftsführer Fachverband Biogas e.V. Freising, erläutert. Zusätzlich sind Informationsstände verschiedener Institutionen aus Bayern vertreten und bieten eine direkte und persönliche Beratung. Die Anmeldung ist ab sofort online möglich über die Seite des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Münchberg unter http://aelf-mn.bayern.de.

Die Kosten für das Seminar betragen 35,00 Euro pro Person und beinhalten bereits Mittagessen, Kaffee und Getränke während der Veranstaltung.

Wo: Bildungszentrum Kloster Banz, Hauptgebäude, Seminarraum 1, 96231 Bad Staffelstein – Kloster Banz