Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 06.01.2020

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt vom 06.01.2020

Fehl­an­zei­ge.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land vom 06.01.2020

KEM­MERN. Am Sonn­tag­vor­mit­tag wur­de von einem Mit­ar­bei­ter der Gemein­de fest­ge­stellt, dass im Bereich der ört­li­chen Klär­an­la­ge meh­re­re Gebäu­de beschä­digt wur­den. Bis­her unbe­kann­te Täter besprüh­ten in den zurück­lie­gen­den Tagen grö­ße­re Flä­chen der Außen­fas­sa­den mit der Auf­schrift „KABA”. Nach vor­läu­fi­gen Schät­zun­gen dürf­te sich der ange­rich­te­te Sach­scha­den auf meh­re­re Tau­send Euro belau­fen. Um sach­dien­li­che Hin­wei­se wird unter Tel.-Nr. 0951/9129–310 gebe­ten.

HIRSCHAID. Um Hin­wei­se auf den Ver­bleib eines Her­ren­ra­des der Mar­ke Cube bit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129–310. Dem Geschä­dig­ten wur­de das Fahr­rad, wel­ches er vor dem Anwe­sen der Feu­er­wehr in der Stra­ße Leim­hüll abge­stellt hat­te, am Sams­tag­abend ent­wen­det. Der Ent­wen­dungs­scha­den wird mit ca. 800 Euro bezif­fert.

LICH­TEN­EI­CHE. Bei der Kon­trol­le eines Rad­fah­rers in der Gun­dels­hei­mer Stra­ße konn­te am Sonn­tag­nach­mit­tag bei einem 19jährigen Jugend­li­chen eine gerin­ge Men­ge Rausch­gift fest­ge­stellt wer­den. Die­ses befand sich in einem mit­ge­führ­ten Dös­chen. Das Rausch­gift wur­de sicher­ge­stellt, der Jugend­li­che erhält eine Anzei­ge nach dem Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Stadt vom 06.01.2020

Bay­reuth. In der Nacht von Sonn­tag auf Mon­tag ver­letz­te ein 32-jäh­ri­ger Bay­reu­ther ins­ge­samt vier Tür­ste­her einer Dis­ko­thek in der Innen­stadt. Kurz vor Mit­ter­nacht ver­setz­te er einen der Geschä­dig­ten einen Faust­schlag ins Gesicht und flüch­te­te zunächst uner­kannt. Etwa zwei Stun­den spä­ter kehr­te er jedoch zurück und leg­te sich mit gleich drei Män­nern an und schlug auf sie ein. Alle drei, sowie der zuerst Geschla­ge­ne, erlit­ten leich­te Gesichts­ver­let­zun­gen. Ein Alko­test beim Schlä­ger ergab einen Wert von nahe­zu zwei Pro­mil­le. Gegen ihn wird wegen Kör­per­ver­let­zung ermit­telt.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land vom 06.01.2020

AUF­SEß, LKR. BAY­REUTH. Eine Wan­der­ta­fel sowie die Außen­ein­rich­tung des Sport­hei­mes beschä­dig­ten Unbe­kann­te ver­mut­lich in der Sil­ve­ster­nacht in Auf­seß. Die Poli­zei Bay­reuth-Land bit­tet um Hin­wei­se aus der Bevöl­ke­rung. Der ent­stan­de­ne Gesamtsach­scha­den beträgt etwa 1.500 Euro. Die Glas­schei­be der Wan­der­ta­fel am Adam­stock sowie u.a. der Rolladen­ka­sten am Sport­heim wur­den mit­tels Sil­ve­sterb­öl­ler beschä­digt. Zeu­gen, die Anga­ben zu der Sach­be­schä­di­gung machen kön­nen, wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei Bay­reuth-Land unter der Tel.-Nr. 0921/506‑2230 zu mel­den.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt vom 06.01.2020

Wei­lers­bach. Sonn­tag­vor­mit­tag ent­wen­de­te ein unbe­kann­ter Täter in der Zeit von 08.30–10.15 Uhr eine in der Wall­fahrts­kir­che St. Anna zur „Drei­kö­nigs­wei­he” aus­ge­leg­te Sil­ber­ket­te mit Engel­s­an­hän­ger aus einem ver­schlos­se­nen Umschlag. Der Ent­wen­dungs­scha­den beläuft sich auf 30,-€. Die Poli­zei Eber­mann­stadt erbit­tet hier­zu Zeu­gen­hin­wei­se unter der Ruf­num­mer 09194/7388–0.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim vom 06.01.2020

Fehl­an­zei­ge.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Kulm­bach vom 06.01.2020

THUR­NAU / Lee­sau.  Einen offen­sicht­lich nicht uner­heb­li­chen Auf­wand betrie­ben Holz­die­be am Frei­tag­nach­mit­tag im Thur­nau­er Orts­teil Lee­sau. Hier wur­den meh­re­re Holz­stäm­me uner­laubt abtrans­por­tiert.

Wie der Poli­zei Kulm­bach am Sams­tag­mor­gen bekannt wur­de, hat­te der Besit­zer meh­re­re ca. 5 m lan­ge Fich­ten­holz­stäm­me neben der Fahr­bahn gegen­über des Anwe­sens Lee­sau 1 auf­ge­schlich­tet. Der Sta­pel hat­te eine Höhe von ca. 1,5 m und eine Brei­te von ca. 7 m. Der gesam­te Sta­pel wur­de am Frei­tag in der Zeit von 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr von einem Unbe­kann­ten, ver­mut­lich mit einem Holz­trans­por­ter mit Kran, abtrans­por­tiert. Das Holz hat­te einen Wert von ca. 600,- Euro. Die Poli­zei Kulm­bach ermit­telt nun wegen Dieb­stahls und bit­tet mög­li­che Zeu­gen unter der Tel.-Nr. 09221/6090 um sach­dien­li­che Hin­wei­se.