Bay­reuth – Wäh­rend des Urlaubs kamen die Ein­bre­cher – Die Kri­po ermit­telt

BAY­REUTH. Wäh­rend die Bewoh­ner eines Ein­fa­mi­li­en­hau­ses im Urlaub waren, dran­gen unbe­kann­te Die­be auf der Suche nach Wert­ge­gen­stän­de in der Nacht auf Sonn­tag in das Haus im Stadt­teil Schiess­haus ein. Was die Täter erbeu­te­ten, steht der­zeit noch nicht fest. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth hat die Ermitt­lun­gen über­nom­men und sucht Zeu­gen.

Zwi­schen Sams­tag­abend, 17 Uhr, und Sonn­tag­mor­gen, 8 Uhr, gelang­ten die Täter über den Gar­ten auf das Anwe­sen in der Gon­tard­stra­ße. Dort öff­ne­ten sie gewalt­sam ein Fen­ster im Erd­ge­schoss und durch­wühl­ten das Haus nach Wert­ge­gen­stän­den. Dabei rich­te­ten die Ein­bre­cher einen Scha­den von etwa 2.000 Euro an, bevor sie uner­kannt ent­ka­men.

Zeu­gen, die im Zeit­raum zwi­schen Sams­tag­abend und Sonn­tag­mor­gen ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge in der Gon­tard­stra­ße beob­ach­ten konn­ten, wer­den gebe­ten, sich mit der Kri­po in Bay­reuth unter der Tel.-Nr. 0921/506–0 in Ver­bin­dung zu set­zen.