Forchheimer Klosterchor und Orchester laden an Dreikönig zum Konzert ein

Klosterchor und Orchester laden zum Konzert ein / Foto: privat

„Weihnachtsfreude und Jubel“

Mit Weihnachtsfreude und Jubel beginnen Klosterchor und Orchester (Leitung Franz Josef Saam) das Weihnachtskonzert am Festtag „Heilige drei Könige“ in der Klosterkirche St. Anton. Das Konzert am Montag, 6. Januar, beginnt um 16 Uhr.

Während sich das Orchester mit dem weihnachtlich Concerti grosso vom Archangelo Corelli vorstellt, Thomas Höhn die Bass-Arie „Quia fecit mihe magna“ aus dem Magnificat von J.S. Bach singt, liegt ein Schwerpunkt auf Wiegenliedern zur Weihnacht wie das Admonter Krippenlied (Solistin Traudi Harrer, Sopran). Solistisch treten auch auf Johanna Schatz Alt, Susanne Herden, Sopran, Martina Heilmann, Continuo und Birgit Schmidt, Cello. Das fröhliche „Zumba, zumba Weihnachtszeit“ aus Spanien trägt der Viergesang des Klosterchors vor. Im letzten Teil erscheinen auch die drei Könige und Sternsinger in Liedern.

Das von allen gesungene „O du fröhliche“ beschließt den weihnachtlichen Nachmittag. Der Eintritt ist frei. Freiwillige Spenden dienen dem Erhalt der Orgel in der Klosterkirche.