Der Land­kreis Bam­berg stell­te im abge­lau­fe­nen Jahr wich­ti­ge Wei­chen

Bam­berg – Die Kreis­gre­mi­en des Land­krei­ses Bam­berg waren in den zurück­lie­gen­den sechs Jah­ren sehr flei­ßig. Im lau­fen­den Jahr tag­ten die Gre­mi­en 34 Mal. Das ist der Spit­zen­wert der Wahl­pe­ri­ode 2014/2020. In den Jah­ren 2015 und 2018 gab es 32, in den Jah­ren 2014 und 2017 31 und im Jahr 2016 30 Sit­zun­gen der Gre­mi­en. Ein Blick in die bei­den vor­he­ri­gen Wahl­pe­ri­oden: In den Jah­ren 1996 bis 2013 weist die Sta­ti­stik im Schnitt 28,8 Sit­zun­gen der Kreis­gre­mi­en pro Jahr aus.

Im zwei­ten Halb­jahr 2019 ver­ab­schie­de­ten die Gre­mi­en des Land­krei­ses Bam­berg zum Bei­spiel Tei­le des Mobi­li­täts­kon­zep­tes, den Nah­ver­kehrs­plan, einen Kli­ma­schutz­preis, wich­ti­ge Inve­sti­tio­nen in Stra­ßen und Schu­len, den Start­schuss für ein Atem­schutz- und Aus­bil­dungs­zen­trum für die Feu­er­weh­ren oder ein Digi­ta­li­sie­rungs­kon­zept für die Kreis­ver­wal­tung.

Ein Blick auf ein­zel­ne Gre­mi­en: Von 2014 bis 2019 ist die Zahl der Kreis­aus­schuss­sit­zun­gen iden­tisch: Das Gre­mi­um tag­te jeweils 11 Mal pro Jahr. Wie­der der Ver­gleich mit 1996 bis 2013: Hier tag­te der Kreis­aus­schuss im Schnitt 10,4 Mal pro Jahr.

Auf 4,3 Sit­zun­gen pro Jahr brach­ten es die Kreis­ta­ge in den Jah­ren 1996 bis 2013. In der lau­fen­den Peri­ode waren es meist fünf Sit­zun­gen pro Jahr. Kul­tur- und Sport­aus­schuss tag­ten über die Jahr­zehn­te sehr kon­ti­nu­ier­lich, von 2014 bis 2019 immer drei Mal im Jahr, von 1996 bis 2013 3,1 Mal pro Jahr.

Der Bau- und Wirt­schafts­aus­schuss tag­te in den Jah­ren 2014 bis 2019 im Durch­schnitt exakt acht Mal, also im Schnitt exakt 2 Mal pro Quar­tal. Zum Ver­gleich: 1996 bis 2013 gab es 6,6 Sit­zun­gen die­ses Gre­mi­ums pro Jahr.

Im Schnitt vier Mal pro Jahr tag­te von 2013 bis 2019 der Umwelt­aus­schuss.