3‑Königswanderung in Affal­ter­thal

Kurze Rast beim wärmenden Lagerfeuer; mit Affalterthaler Glühwein, Brezen und Krapfen. Foto: privat
Kurze Rast beim wärmenden Lagerfeuer; mit Affalterthaler Glühwein, Brezen und Krapfen. Foto: privat

Am 6. Janu­ar um 13.30 Uhr beginnt vor dem alten Affal­tertha­ler Rat­haus an der Haupt­stra­ße die sehr belieb­te „Drei­kö­nigs­wan­de­rung“ rund ums Dorf. Gebo­ten wer­den wie­der zwei Strecken: eine leich­te Strecke unter Füh­rung von Gün­ther Bei­er­lein und eine sport­li­che­re Rou­te für geüb­te Läu­fer. Dazwi­schen liegt ein Lager­feu­er zum Auf­wär­men. Dort gibt es haus­ge­mach­ten „Affal­tertha­ler Drei­kö­nigs­glüh­wein“, Krap­fen, Brat­wür­ste und fri­schen Bre­zen. Ver­an­stal­ter ist der ört­li­che Hei­mat­ver­ein unter Lei­tung von Heinz Bern­hardt. Die Drei­kö­nigs­wan­de­rung, eine der teil­neh­mer­stärk­sten Wan­de­run­gen in der Frän­ki­schen Schweiz mit bis zu 200 Teil­neh­mern, wird seit 1981 ver­an­stal­tet. Die Orts­grup­pe Affal­ter­thal des Frän­ki­sche Schweiz- Ver­ei­nes, war die erste, die eine Win­ter­wan­de­rung anbot. Damals muss­te eigens eine Schnee­frä­se ein­ge­setzt wer­den, um eine Spur für die Wan­de­rer zu legen. Was heut­zu­ta­ge nicht mehr not­wen­dig ist. Zur Wan­de­rung kom­men Men­schen auch aus der wei­te­ren Umge­bung, schließ­lich lässt sich das Event mit dem anschlie­ßen­den Besuch des berühm­ten Pot­ten­stei­ner Lich­ter­fe­stes https://pottenstein.de/ewige-anbetung‑2 sehr gut ver­bin­den.

Rein­hard Löwisch