Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 28.12.2019

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt vom 28.12.2019

BAM­BERG. Am Frei­tag­mit­tag, gegen 13:40 ent­wen­de­te eine 64 Jah­re alte Frau Waren im Wert von ca. 20 Euro, in einem Geschäft in der Bam­ber­ger Innen­stadt. Gegen 17.13 Uhr ent­wen­de­te am sel­ben Tag ein 25 Jah­re alter Mann Gemü­se im Wert von ca. 6 Euro in einem Bam­ber­ger Super­markt. Bei­de Laden­die­be erhiel­ten eine Anzei­ge.

BAM­BERG. Am Frei­tag gegen 12.30 Uhr bog eine 75 Jah­re alte Frau mit ihrem Pkw von der Fer­di­nand-Tietz-Stra­ße nach links in die vor­fahrt­be­rech­tig­te Zoll­ner­stra­ße ein. Hier­bei über­sah sie eine 71 Jah­re alte Pkw Fah­re­rin, wel­che auf der Zoll­ner­stra­ße fuhr. Bei den fol­gen­den Ver­kehrs­un­fall wur­den bei­de Fahr­zeug­füh­re­rin­nen leicht ver­letzt und muss­ten ärzt­lich behan­delt wer­den. An den Fahr­zeu­gen ent­stand Total­scha­den.

Bam­berg. Bei zwei Ver­kehrs­kon­trol­len wur­de fest­ge­stellt, dass die jewei­li­gen Fahr­zeug­füh­rer ohne eine erfor­der­li­che Fahr­erlaub­nis am Stra­ßen­ver­kehr teil­nah­men. Wäh­rend einer der Fahr­zeug­füh­rer die­se noch nie beses­sen hat, wies sich der zwei­te mit einer aus­län­di­schen Fahr­erlaub­nis aus, obwohl er die­se nicht haben hät­te dür­fen. Gegen bei­de Fahr­zeug­füh­rer wird nun ermit­telt.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land vom 28.12.2019

HALL­STADT. In der Nacht zum Hei­lig­abend wur­de die Bei­fah­rer­tü­re eines grau­en Pkw Mer­ce­des zer­kratzt, der im Hof eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses in der Karl­stra­ße geparkt war. Hier­bei ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von ca. 500,- Euro. Wer kann Hin­wei­se auf den Täter geben?

STEPPACH. Ein unbe­kann­ter Täter drang in der Zeit vom ver­gan­ge­nen Mon­tag 12.00 Uhr bis Diens­tag 09.00 Uhr in das Ver­eins­heim des Ten­nis­ver­ei­nes ein. Der Täter flüch­te­te ohne Beu­te, rich­te­te jedoch einen Sach­scha­den in Höhe von ca. 500,- Euro an. Hin­wei­se auf den Täter wer­den erbe­ten.

SCHEß­LITZ. Hin­wei­se auf den Ver­bleib des amt­li­chen Kenn­zei­chens BA-ZZ 2304 erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land. Von einem unbe­kann­ten Täter wur­de das hin­te­re Kenn­zei­chen eines Mer­ce­des Vito ent­wen­det, der am Vor­mit­tag des Hei­lig­abends in der Stra­ße Alten­bach vor dem Anwe­sen geparkt war.

VIERETH. Am Frei­tag­abend woll­te eine 19-jäh­ri­ge VW-Fah­re­rin von der Staats­stra­ße zwi­schen Ober­haid und Viereth auf die A70 ein­bie­gen. Hier­bei über­sah sie einen ent­ge­gen­kom­men­den 37-jäh­ri­gen Ford­fah­rer und stieß mit die­sem zusam­men. Die bei­den Fahr­zeug­füh­rer wur­den leicht ver­letzt, der Gesamt­scha­den wird auf ca. 20000,- Euro geschätzt.

HALL­STADT. Am Frei­tag, gegen 15.15 Uhr, wur­de bei einem Fahr­strei­fen­wech­sel in der Miche­lin­stra­ße der Opel Cor­sa eines 31 Jäh­ri­gen von einem ande­ren Pkw tou­chiert und vor­ne rechts beschä­digt. Der unbe­kann­te Ver­ur­sa­cher flüch­te­te in Rich­tung Ber­li­ner Ring, obwohl er einen Fremd­scha­den in Höhe von ca. 600 Euro anrich­te­te.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Stadt vom 28.12.2019

Bay­reuth. Unbe­kann­te Täter beschä­di­gen im Bay­reu­ther Stadt­ge­biet gleich meh­re­re Pkws. In den Nach­mit­tags­stun­den des Frei­tags kam es in der Bay­reu­ther Innen­stadt zu meh­re­ren Sach­be­schä­di­gun­gen an gepark­ten Pkws. Ein räum­li­cher Zusam­men­hang ist hier­bei jedoch nicht erkenn­bar. Die Poli­zei in Bay­reuth geht dem­nach von drei unter­schied­li­chen, bis­lang unbe­kann­ten, Tätern aus. In der Bis­marck­stra­ße wur­den alle Rei­fen eines blau­en Fords zer­sto­chen. Sowohl in der Hun­ding­stra­ße, als auch am Park­platz des Real-Mark­tes im Indu­strie­ge­biet wur­den ein KIA und ein Jeep mit einem spit­zen, metal­li­schen Gegen­stand demo­liert. Tie­fe Krat­zer prä­gen nun den Lack. Der Gesamt­scha­den beläuft sich auf rund 4000 Euro. In allen Fäl­len bit­tet die PI Bay­reuth-Stadt um Hin­wei­se unter der Ruf­num­mer 0921/506‑2130.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt vom 28.12.2019

Igen­s­dorf. In Ver­lauf des Frei­tag­nach­mit­tags wur­de in der Hof­zu­fahrt eines Grund­stückes in Wei­den­bühl ein Gefrier­schrank durch bis­lang unbe­kann­te Täter abge­la­gert und ent­sorgt. Die Poli­zei Eber­mann­stadt erbit­tet hier­zu Zeu­gen­hin­wei­se unter der Ruf­num­mer 09194/7388–0.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim vom 28.12.2019

FORCH­HEIM. In einem Super­markt in Forch­heim tausch­te eine bis­her unbe­kann­te Täte­rin die Eti­ket­ten von Waren aus, wel­che sie anschlie­ßend bezahl­te. Der Kas­sie­re­rin fiel dies erst im Nach­hin­ein auf, sodass ein Scha­den in Höhe von 3.43 Euro ent­stand. Eine Video­auf­zeich­nung der Tat ist vor­han­den und die Ermitt­lun­gen wur­den von der Poli­zei Forch­heim auf­ge­nom­men.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Kulm­bach vom 28.12.2019

Fehl­an­zei­ge.