Eis­kö­ni­gin und Alad­din im Rah­men der Weih­nachts­fei­er des Reit­ver­eins Bir­ken­reuth

Lie­der aus dem Musi­cal “Die Eis­kö­ni­gin” erklan­gen im Reit­stall / Foto: pri­vat

Walt Dis­neys Figu­ren stan­den Pate bei der Weih­nachts­fei­er der Reit­schu­le Ursu­la Augu­stin und des Reit­ver­eins Bir­ken­reuth. Die krea­ti­ven Köp­fe hat­ten sich heu­er die Eis­kö­ni­gin Elsa und Alad­din aus 1001 Nacht als The­ma aus­ge­sucht. Seit Wochen wur­de flei­ßig geübt, damit die Pre­miè­re auch gelingt.

Unter­malt mit der pas­sen­den Musik aus dem Musi­cal „Die Eis­kö­ni­gin“ zeig­ten die jün­ge­ren Rei­te­rIn­nen eine anspre­chen­de Qua­dril­le, wonach das Publi­kum erfreut nach einer Zuga­be ver­lang­te. Da setz­te die Eis­kö­ni­gin mit ihrer rei­ten­den Gefolg­schaft der soeben gezeig­ten Qua­dril­le noch­mal eine Kro­ne auf – die­se war näm­lich per­fekt gerit­ten.

Alad­din hat­te eine schwe­re Bür­de auf sich genom­men, muss­te er doch sei­ne Herz­da­me Jas­min von sei­nen Reit­kün­sten über­zeu­gen und zudem den Schur­ken Dschafar abschüt­teln. Aber auch das mei­ster­ten die Rei­ter aus dem Mor­gen­land.

Nun schlug die Stun­de der Vol­ti­gie­rer, die seit die­sem Jahr von Ines Klen­ner betreut wer­den. Auf einem Übungs­pferd zeig­ten die Elfen, was sie seit dem Früh­jahr alles gelernt hat­ten und das mit einer beein­drucken­den Leich­tig­keit. Da konn­te nicht mal so man­cher Erwach­se­ner mit­hal­ten, der sich auf das Holz­pferd wag­te.

Vol­ker Hoeß und sei­ne Ram­ster­ta­ler Band gaben eini­ge Weih­nachts­lie­der zum Besten, bis sich der Weih­nachts­mann aus „Wel­lerschboch“ dann end­lich den Weg nach Bir­ken­reuth gefun­den hat­te und die lang ersehn­ten Geschen­ke ver­teil­te.