Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim: Nach Such­ak­ti­on Hin­wei­se zum Eigen­tü­mer der Schu­he gesucht

FORCH­HEIM. Nach den umfang­rei­chen Such­maß­nah­men ent­lang des Main-Donau-Kanals am Wochen­en­de, bit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim um Hin­wei­se zum Eigen­tü­mer der auf­ge­fun­de­nen Schu­he.

Ein Pas­sant hat­te am Sams­tag­abend, gegen 22.30 Uhr, im Forch­hei­mer Stadt­ge­biet ein Paar, am Ufer ste­hen­de, Schu­he ent­deckt und die Ein­satz­kräf­te alar­miert, nach­dem nicht aus­ge­schlos­sen wer­den konn­te, dass sich eine Per­son im Was­ser befin­det. Eine sofor­ti­ge, inten­si­ve Absu­che des Gewäs­sers nach einem Hilf­lo­sen ver­lief bis­lang aller­dings ergeb­nis­los.

Die Poli­zei­be­am­ten ver­su­chen nun mit Hil­fe der Bevöl­ke­rung Hin­wei­se zum Eigen­tü­mer der auf­ge­fun­de­nen Schu­he zu erlan­gen. Bei den Schu­hen han­delt es sich um schwarz-wei­ße Snea­kers der Mar­ke Adi­das, etwa in Grö­ße 44, mit roten Appli­ka­tio­nen.

Zeu­gen, die wis­sen, wem die Schu­he gehö­ren könn­ten oder sonst Hin­wei­se im Zusam­men­hang mit den am Ufer abge­stell­ten Schu­hen geben kön­nen, mel­den sich bit­te bei der Poli­zei in Forch­heim unter der Tel.-Nr. 09191/7090–0.