Wan­der­kon­zept für den Stei­ger­wald

Der Land­kreis Bam­berg betei­ligt sich am über­grei­fen­den Wan­der­kon­zept des Natur­par­kes Stei­ger­wald

Der Land­kreis Bam­berg inve­stiert rund 30.000 Euro in die Pla­nung und Umset­zung eines über­grei­fen­den Wan­der­kon­zep­tes im Stei­ger­wald. Das hat der Umwelt­aus­schuss in sei­ner Sit­zung am Don­ners­tag ein­stim­mig beschlos­sen. „Wir wol­len den Stei­ger­wald zu einem wan­der­tou­ri­sti­schen Aus­hän­ge­schild machen“, so Land­rat Johann Kalb.

Der Natur­park Stei­ger­wald hat die­ses Pro­jekt „Wan­der­re­gi­on Stei­ger­wald“ ange­sto­ßen. Es sieht vor, im Jahr 2020 eine Detail­pla­nung zu erstel­len, das Wege­netz mit Gemein­den und Wan­der­war­ten abzu­stim­men und die Beschil­de­rung zu pla­nen. Die Umset­zung ist dann in den Jah­ren 2021 und 2022 vor­ge­se­hen.

Für Bewoh­ner und Gäste hat das The­ma Wan­dern im Stei­ger­wald einen hohen Stel­len­wert. Art und Aus­stat­tung sowohl der Beschil­de­rung als auch des Wege­net­zes erfül­len jedoch bis­her nur teil­wei­se die Qua­li­täts­an­for­de­run­gen und sind inner­halb des Natur­parks nicht auf­ein­an­der abge­stimmt.

Beson­de­res Augen­merk liegt beim Kon­zept „Wan­der­re­gi­on Stei­ger­wald“ auf der durch­gän­gi­gen Aus­stat­tung der Wan­der­we­ge mit Kno­ten­punkt­weg­wei­sern, auf denen der Wan­de­rer Ziel- und Kilo­me­ter­an­ga­ben fin­det und mit denen sich Wan­der­we­ge unter­ein­an­der ver­net­zen.

Das Pro­jekt umfasst das Gebiet des Natur­parks Stei­ger­wald und angren­zen­de Gemein­den, die in das tou­ri­sti­sche Gebiet des Stei­ger­wal­des fal­len. Im Land­kreis Bam­berg gehö­ren hier­zu 14 Gemein­den, für das Wan­der­we­ge­netz des Land­krei­ses wird damit auch die Ver­bin­dung zum Wege­netz der Natur­par­ke Frän­ki­sche Schweiz und Haß­ber­ge geschaf­fen.