Land­kreis Bam­berg – “Hel­fen tut gut!” – Bis zu 3000 Euro För­der­gel­der je Pro­jekt – jetzt bewer­ben

Bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment und die Beset­zung ehren­amt­li­cher Funk­tio­nen sind im Land­kreis Bam­berg gut ver­an­kert. Egal ob in Sport­ver­ei­nen, Wohl­fahrts­ver­bän­den, Kir­chen, im Hospiz­be­reich, der Gesund­heits­hil­fe, in Tafel­pro­jek­ten oder im Natur­schutz. Auch immer mehr älte­re Men­schen enga­gie­ren sich aktiv, grün­den Nach­bar­schafts­hil­fen, geben als Bil­dungs­pa­ten oder Zeit­zeu­gen Wis­sen an die jun­ge Genera­ti­on wei­ter, unter­stüt­zen Fami­li­en als Leih­groß­el­tern u.v.m.

Damit gute Ideen nicht an der finan­zi­el­len Start­hil­fe schei­tern, gibt es die Stif­tung „Hel­fen tut gut“. Ehren­amt­li­che und Initia­ti­ven kön­nen sich hier um eine Pro­jekt­för­de­rung von bis zu 3000 Euro bewer­ben. Inno­va­ti­ve Hil­fen von Bür­gern für Bür­ger und nach­ah­mens­wer­te Pro­jek­te wer­den dabei beson­ders berück­sich­tigt.

För­der­an­trä­ge kön­nen bis spä­te­stens 29. Febru­ar 2020 form­los gestellt wer­den an:

„Hel­fen tut gut!“

Stif­tung zur För­de­rung des Ehren­am­tes

z.H. Rena­te Küh­horn

c/​o Land­rats­amt Bam­berg

Lud­wig­s­tr. 23

96045 Bam­berg

E‑Mail: renate.​kuehhorn@​lra-​ba.​bayern.​de

Die Anträ­ge sol­len eine Kurz­dar­stel­lung der Pro­jekt­trä­ger, eine Pro­jekt­be­schrei­bung mit Inhal­ten und Ziel­set­zun­gen sowie einen Kosten­plan ent­hal­ten.