Land­kreis Bam­berg – “Alte Han­dys – neue Schu­len für Afri­ka”

Der Land­kreis Bam­berg will Han­dys sam­meln um neue Schu­len in Afri­ka zu finan­zie­ren – Foto:privat

Mit alten Han­dys neue Schu­len finan­zie­ren. Das wol­len der Land­kreis Bam­berg, die Gemein­den und Schu­len mög­lich machen. Sie unter­stüt­zen die Initia­ti­ve „1000 Schu­len für unse­re Welt“ der kom­mu­na­len Spit­zen­ver­bän­de. Ziel ist es, durch Spen­den Schu­len in Afri­ka, Süd­ame­ri­ka und Asi­en zu bau­en. „Bil­dung ist ein wich­ti­ger Bau­stein für eine gelin­gen­de per­sön­li­che und gesell­schaft­li­che Ent­wick­lung. Wäh­rend für uns ein regel­mä­ßi­ger Schul­un­ter­richt selbst­ver­ständ­lich ist, kön­nen vie­le Kin­der und Jugend­li­che in ande­ren Län­dern der Welt davon nur träu­men“, meint Land­rat Johann Kalb.

Der Land­kreis Bam­berg möch­te wie vie­le ande­re Kom­mu­nen mit der Unter­stüt­zung von Bür­ge­rin­nen und Bür­gern sowie Unter­neh­men über Spen­den ein eige­nes Schul­bau­pro­jekt finan­zie­ren. Neben der Mög­lich­keit einer Geld­spen­de kön­nen Inter­es­sier­te bis Ende März 2020 auch alte Han­dys an meh­re­ren Sam­mel­stel­len abge­ben. „In vie­len Schub­la­den schlum­mern aus­ge­dien­te Gerä­te, und nach Weih­nach­ten kom­men sicher noch eini­ge mehr hin­zu“, so der Land­rat wei­ter. Wer unge­nutz­te Gerä­te dem Recy­cling zuführt, unter­stützt nicht nur den Schul­bau, son­dern trägt zur nach­hal­ti­gen öko­lo­gi­schen Ent­wick­lung unse­rer Regi­on bei. Als Sam­mel­stel­len betei­li­gen sich neben dem Land­rats­amt Rat­häu­ser und Büche­rei­en im Land­kreis, auch die Kli­ni­ken in Scheß­litz und Bur­ge­brach sowie ver­schie­de­ne Schu­len sind dabei.

Infor­ma­tio­nen zum Schul­bau­pro­jekt sowie zu Spen­den­kon­to und Alt­ge­rä­te­samm­lung fin­den Inter­es­sier­te auf den Sei­ten des Bil­dungs­bü­ros: www.landkreis-bamberg.de/bildungsbüro/aktuelles.