Zwei Leb­ku­chen­her­zen für einen abge­bro­che­nen Schei­ben­wi­scher

NEUDROSSENFELD/SCHWINGEN. Eine bizar­re Sym­pa­thie­be­kun­dung erhielt eine 20-jäh­ri­ge Geschä­dig­te, die ihr Fahr­zeug in der Nacht des 14.12.2019 auf den 15.12.2019 auf dem Park­platz des Tanz­pa­la­stes Schwin­gen geparkt hat­te. Die Hal­te­rin stell­te näm­lich am Tag nach einer Dis­co­nacht zwei Leb­ku­chen­her­zen mit der Auf­schrift „I mog Di“ an ihren bei­den Außen­spie­geln fest. Dass die Sym­pa­thie­be­kun­dung aller­dings nicht auf Gegen­lie­be stieß war der Tat­sa­che geschul­det, dass durch den unbe­kann­ten Täter nicht nur Leb­ku­chen­her­zen ange­bracht, son­dern auch der vor­de­re Schei­ben­wi­scher abge­bro­chen wur­de. Die Beschä­di­gung am Fahr­zeug fand die Hal­te­rin dann doch weni­ger char­mant, denn es ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von ca. 30 Euro. Dar­auf­hin wur­de die Poli­zei­in­spek­ti­on Kulm­bach ver­stän­digt. Durch die ein­ge­setz­ten Beam­ten wur­den Ermitt­lun­gen wegen Sach­be­schä­di­gung an einem Kraft­fahr­zeug auf­ge­nom­men. Wer Hin­wei­se auf die Her­kunft der Leb­ku­chen­her­zen geben kann oder die Tat als Zeu­ge beob­ach­ten konn­te, wird gebe­ten, sich mit der Poli­zei Kulm­bach unter der 09221/6090 in Ver­bin­dung zu set­zen.