Weih­nachts­gruß des Bam­ber­ger Stadt­ver­ban­des für Sport

Weih­nachts­gruß des Stadt­ver­ban­des: „Der Sport hat in unse­rer immer wei­ter aus­ein­an­der drif­ten­den Gesell­schaft eine enor­me Bedeu­tung” (15. Dezem­ber 2019)
Kurz vor dem Weih­nachts­fest wen­de­te sich Wolf­gang Reich­mann im Namen des Stadt­ver­ban­des für Sport Bam­berg an die Ver­ei­ne und deren Mit­glie­der und über­mit­tel­te dabei einen Weih­nachts­gruß. Wört­lich schrieb der erste Vor­sit­zen­de: „Wir nähern uns gefühlt in rasen­dem Tem­po dem Hei­li­gen Abend, den „gewichts­träch­ti­gen” Fei­er­ta­gen und Sil­ve­ster. Des­halb möch­te ich es nicht ver­säu­men, allen ehren­amt­li­chen Funk­tio­nä­ren in unse­ren Ver­ei­nen, allen Trai­nern und Sport­be­gei­ster­ten ein fro­hes, geseg­ne­tes und vor allem geruh­sa­mes Weih­nach­ten zu wün­schen mit nach­fol­gen­dem guten Rutsch ins Schalt­jahr 2020.” Wolf­gang Reich­mann ging in sei­nem Weih­nachts­brief auch auf das kom­men­de Jahr und die am 15. März statt­fin­den­de Kom­mu­nal­wah­len ein. „Sie wer­fen ihre Schat­ten vor­aus, in denen der Sport sei­ne gestie­ge­ne gesell­schaft­li­che Bedeu­tung wei­ter ent­wickeln soll. Denn bei aller Aner­ken­nung für sport­li­ches Enga­ge­ment gibt es noch immer viel zu tun, allein was Sport­stät­ten wie bei­spiels­wei­se der Volks­park oder ganz all­ge­mein die Ver­bes­se­rung der Infra­struk­tur betref­fen.”
Der erste Mann auf der Kom­man­do­brücke des Stadt­ver­ban­des für Sport sprach auch Dank aus. „Zum Jah­res­aus­klang gilt es erst ein­mal allen Ver­ant­wort­li­chen in der Stadt Bam­berg zu dan­ken für die groß­ar­ti­ge finan­zi­el­le Unter­stüt­zung, was ange­sichts knap­per Kas­sen durch­aus kei­ne Selbst­ver­ständ­lich­keit ist. Und nicht zuletzt muss ich natür­lich dan­ke sagen an mei­ne Vor­stands­kol­le­gen für die ehren­amt­lich gelei­ste­te Arbeit und dafür, dass sie mich wie­der ein Jahr aus­ge­hal­ten haben.” Der Sport, so Reich­mann wei­ter, habe in unse­rer immer wei­ter aus­ein­an­der drif­ten­den Gesell­schaft eine enor­me Bedeu­tung, was sozia­les Ver­hal­ten, Tole­ranz und vor allem Gesund­erhal­tung anbe­langt. Ganz abge­se­hen davon sei er ein wich­ti­ger Bestand­teil und Grad­mes­ser für die Lebens­qua­li­tät unse­rer Stadt. „Blei­ben Sie also sport­lich, bei bester Gesund­heit”, so der erste Vor­sit­zen­de abschlie­ßend.

Der Stadt­ver­band für Sport in Bam­berg e.V. – er ver­steht sich als star­ker Ansprech­part­ner für die Ver­ei­ne rund um den Sport in Bam­berg. Zusam­men mit den Ver­ei­nen beglei­tet er die Ver­eins­mei­ster­schaf­ten und ehrt die Stadt­mei­ste­rIn­nen.