Die Kri­mi­nal­po­li­zei warnt: Gleich drei Ein­brü­che am Sams­tag im Stadt­ge­biet Bam­berg

BAM­BERG. Drei Wohn­an­we­sen waren am Sams­tag das Ziel von Ein­bre­chern im Bam­ber­ger Stadt­ge­biet. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg bit­tet um Hin­wei­se auf die Täter.

Die bis­lang Unbe­kann­ten such­ten im Ver­lauf des Sams­tag­nach­mit­tags und ‑abends die drei Mehr­fa­mi­li­en­häu­ser in der Stra­ße „Am Zwin­ger”, in der Pödel­dor­fer­stra­ße und in der Klo­ster-Lang­heim-Stra­ße auf und mach­ten sich jeweils an den Bal­kon­tü­ren zu schaf­fen. Wäh­rend es ihnen bei dem Anwe­sen in der Klo­ster-Lang­heim-Stra­ße zwi­schen 15.45 Uhr und 19.50 Uhr nicht gelang, in das Haus ein­zu­drin­gen, durch­wühl­ten sie bei den Ein­brü­chen in der Pödel­dor­fer­stra­ße, zwi­schen 17.15 Uhr und 20.45 Uhr, sowie in der Stra­ße „Am Zwin­ger”, gegen 21.45 Uhr, die Wohn­räu­me. Ins­ge­samt erbeu­te­ten die Täter eini­ge hun­dert Euro Bar­geld und hin­ter­lie­ßen einen Gesamt­scha­den von etwa 2.000 Euro. Der Kri­mi­nal­dau­er­dienst aus Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen über­nom­men und prüft Zusam­men­hän­ge zwi­schen den Ein­brü­chen.

Die Ermitt­ler bit­ten Per­so­nen, die im Ver­lauf des Sams­tag­nach­mit­ta­ges und am Abend ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge im Bereich der genann­ten Stra­ßen fest­ge­stellt haben oder sonst Hin­wei­se zu den Ein­brü­chen geben kön­nen, sich mit der Kri­mi­nal­po­li­zei in Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 in Ver­bin­dung zu set­zen.