Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 14.12.2019

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Pkw angefahren und geflüchtet

Weilersbach. Bereits am vergangenen Montag, gegen 14.00 Uhr, wurde auf dem Supermarktparkplatz in der Ebermannstädter Straße ein geparkter Pkw Seat von einem bislang unbekannten roten Fahrzeug beim Ausparken angefahren und beschädigt. Obwohl der Verursacher einen Sachschaden von etwa 1000,-€ angerichtet hatte, entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Ebermannstadt (Tel.: 09194/73880) zu melden.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfallfluchten

Eggolsheim. Während der Fahrt auf der Kreisstraße von Unterstürmig nach Buttenheim kam einem Feuerwehrfahrzeug ein Sattelzug mit polnischer Zulassung entgegen, wobei es zwischen den Fahrzeugen zum Streifvorgang kam. Obwohl am Feuerwehrfahrzeug der linke Außenspiegel beschädigt wurde, setzte der Sattelzug seine Fahrt fort ohne sich um den Schaden in Höhe von ca. 500.- Euro zu kümmern. Unfallzeit war gegen 08:35 Uhr gewesen. Hinweise zum flüchtigen Sattelzug nimmt die Polizeiinspektion Forchheim unter Tel. 09191/7090-0 entgegen.

Pinzberg. Am Freitag um 19:20 Uhr befuhr eine Frau mit ihrem silbernen Renault die Kreisstraße von Pinzberg in Richtung Forchheim, wobei ihre mehrere Fahrzeuge entgegen kamen. Ein Fahrzeug aus der Kolonne stieß ihr hierbei gegen den linken Außenspiegel und fuhr einfach weiter ohne anzuhalten. Der Schaden wird auf etwa 300.- Euro beziffert. Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Forchheim unter Tel. 09191/7090-0 entgegen.

Diebstähle

Forchheim. Am Freitag um 15 Uhr wurde im Mobilfunkshop in der Klosterstraße ein Mobiltelefon im Wert von 1250.- Euro entwendet. Der Tatverdacht richtet sich hierbei gegen eine Gruppe von drei offensichtlich ausländischen Männern. Zwei waren dunkel gekleidet, der dritte trug eine blaue Jacke mit einer blauen Mütze und hatte einen Bart. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Forchheim unter Tel. 09191/7090-0 entgegen.

Sonstiges

Forchheim. Am Freitagfrüh geriet in der Theodor-Heuss-Alle ein 46-Jähriger Pkw-Fahrer in eine Verkehrskontrolle, wobei die Beamten feststellten, dass er zum wiederholten Male ein Fahrzeug führte ohne im Besitz der dafür nötigen Fahrerlaubnis zu sein.

Forchheim. Ein bislang unbekannter weiblicher Fahrgast beleidigte am Freitag um 13:40 Uhr während der Busfahrt in der Bayreuther Straße einen 57-jährigen Mann. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Forchheim unter Tel. 09191/7090-0 entgegen.

Forchheim. Ihren Unmut über die Bestellung in einem Schnellrestaurant in der Bayreuther Straße brachten zwei junge Männer am Freitagabend zum Ausdruck, in dem sie die Scheibe vom Drive-in-Schalter beschädigten. Wegen des angerichteten Schadens von ca. 100.- Euro müssen sie sich nun strafrechtlich verantworten.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Ladendiebstahl

BAMBERG. Am Freitagnachmittag wurde ein 27-jähriger Mann in einem Einkaufsmarkt in der Pödeldorfer Straße beobachtet wie er Rasierklingen aus der Packung nahm und unter seiner Jacke versteckte. Anschließend passierte er den Kassenbereich ohne zu zahlen. Der Mann konnte im Weiteren durch einen Angestellten des Marktes angehalten und der Polizei übergeben werden. Der Wert des Diebesguts beträgt 2,99 Euro.

Ladendiebstahl

BAMBERG. Am Freitagabend gegen 18.00 Uhr entwendete ein 32-Jähriger eine Winterjacke im Wert von 150 Euro aus einem Bekleidungsgeschäft am Maximiliansplatz. Angestellte beobachteten den Diebstahl, verfolgten den Täter und verständigten die Polizei. Der Täter konnte kurze Zeit später in einem benachbarten Bekleidungsgeschäft festgestellt werden. Neben dem Diebesgut konnte eine Zange und ein Nagelknipser bei dem Beschuldigten aufgefunden und als Tatmittel sichergestellt werden. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahl.

Unfallfluchten

BAMBERG. Am Freitag, in der Zeit zwischen 16.30 Uhr und 18.30 Uhr, wurde ein Kleinwagen in der Würzburger Straße angefahren. Zur Unfallzeit war der Pkw am rechten Fahrbahnrand abgestellt. Durch den Zusammenstoß wurde der linke Außenspiegel des geschädigten Fahrzeugs abgebrochen. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend ohne seine Identität preiszugeben. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

BAMBERG. Am Freitagabend gegen 20:30 Uhr kollidierte ein Pkw mit angehängtem Wohnwagen mit einem fest verankerten Steinpoller in der Geyerswörthstraße. Der besagte Steinpoller wurde hierdurch aus der Verankerung gerissen – es entstand Sachschaden in Höhe von 700 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend ohne seine Identität preiszugeben. Zwei Unfallzeuginnen beobachteten die Handlungen des verantwortlichen Fahrzeugführers und verständigten die Polizei. Weitere Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. Am Freitagmittag übersah ein 79-jähriger Fahrzeugführer beim Einfahren aus einem Parkplatz in die Würzburger Straße einen dort im fließenden Verkehr befindlichen Pkw. Durch den Zusammenstoß entstand ein Blechschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

BAMBERG. Am Freitag gegen 17.00 Uhr übersah ein Fahrzeugführer beim Einfahren in die Fleischstraße einen bevorrechtigten Pkw und kollidierte in der Folge mit diesem. Hierbei entstand ein Blechschaden in Höhe von ca. 2500 Euro. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

BAMBERG. Am Freitagnachmittag gegen 15:30 Uhr kam es in der Hallstadter Straße zum Verkehrsunfall zwischen einem Pkw- und einem Fahrradfahrer. Im Zuge des Wendens und Wiederanfahrens des 54-jährigen Fahrzeugführers kam es zum Zusammenstoß mit dem in nördliche Richtung fahrenden Zweirad. Es entstand ein Sachschaden von 150 Euro. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Unfallzeugen werden gebeten sich mit der Polizei (Tel.: 0951/9129-210) in Verbindung zu setzen.

BAMBERG. Von Freitag auf Samstag kam es gegen Mitternacht zu einem Verkehrsunfall auf dem Berliner Ring. Ursächlich hierfür war, dass ein Pkw-Fahrer im Zuge eines Fahrstreifenwechsels auf Höhe des Münchner Rings ein in gleicher Richtung fahrendes Fahrzeug übersah. Der entstandene Sachschaden lässt sich auf 7000 Euro beziffern. Das geschädigte Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste in der Folge abgeschleppt werden. Zu Personenschäden kam es nicht.

Küche steht in Flammen

GAUSTADT. Am Freitagnachmittag kam es im Bereich der Heßlergasse zu einem Küchenbrand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Die in der Wohnung befindliche Familie, eine 43-jährige Frau und deren drei Kinder, konnten sich nach Bemerken des Brandes in Sicherheit bringen. Der Feuerwehr Bamberg gelang es anschließend ein Ausweiten des Brandes zu verhindern. Brandursache war eine eingeschaltete, jedoch unbeaufsichtigte Herdplatte. Anlässlich des Einsatzes waren Teile der Heßlergasse zwischenzeitlich für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 7000 Euro. Sowohl die betroffene Familie als auch die umliegenden Nachbarn blieben unverletzt.

Fahrt unter Drogeneinfluss

BAMBERG. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle im Bereich der Bamberger Innenstadt zeigte ein 34-jähriger Pkw-Fahrer drogentypische Ausfallerscheinungen. Ein Drogenvortest verlief positiv. In seiner Jacke konnte zugleich Marihuana aufgefunden werden. In der Wohnung des Beschuldigten konnten im Weiteren Betäubungsmittel und dazugehörige Drogenutensilien sichergestellt werden. Durch die Staatsanwaltschaft Bamberg wurde die Beschlagnahme des Führerscheins angeordnet. Zudem wurde der Fahrzeugschlüssel des Beschuldigten sichergestellt um eine Weiterfahrt zu unterbinden.

Nächtlicher Drogenkonsum

BAMBERG. In der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 02.45 Uhr konnte eine Streifenbesatzung in der Bamberger Innenstadt einen 18-Jährigen antreffen, welcher just in dem Moment einen Joint konsumierte. Dem Heranwachsenden ist hierbei auch der Besitz zu unterstellen, weshalb ihn nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz erwartet.

Fachgerechter Christbaumklau

BAMBERG. Drei Männer im Alter von 28 bis 30 Jahren entwendeten am frühen Samstagmorgen gemeinsam einen Christbaum aus einem umzäunten Verkaufsbereich in der Neuerbstraße. Zwei der drei Langfinger hoben dabei ein Bauzaunelement aus den Betonfüßen bevor sie das Objekt der Begierde fachgerecht durch den daneben befindlichen Einnetztrichter beförderten. Fertig verzurrt wurde das 85 cm hohe Prachtexemplar an den Dritten im Bunde übergeben. Dieser trug den Christbaum noch etwa 100 Meter weit bis ihm durch eine Streifenbesatzung das Handwerk gelegt werden konnte. Alle drei müssen sich nun hinsichtlich eines Diebstahls im besonders schweren Fall verantworten.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Diebstähle

SCHEßLITZ. Aus einem Rohbau in Scheßlitz wurden verschiedene Gegenstände entwendet und aus einem dort abgestellten Dieseltank mehrere Liter Kraftstoff abgelassen. Die Tatzeit liegt zwischen dem 11.12.2019 und dem 13.12.2019. Wem ist etwas Verdächtiges aufgefallen? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land entgegen, 0951/9129-310.

Verkehrsunfälle

ELSENDORF. Am Freitagmittag kam ein 24-jähriger mit seinem Pkw auf der Staatsstraße zwischen Schlüsselfeld und Elsendorf von der Fahrbahn ab. Der Opel überschlug sich und kam im Straßengraben zum Stehen. Der Fahrer wurde leichtverletzt ins Krankenhaus verbracht. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Unfallursache war eine den Wetterverhältnissen nicht angepasste Geschwindigkeit.

VIERETH-TRUNSTADT. Ein „Vorfahrtsunfall“ ereignete sich am Freitagmittag in Viereth. An der Einmündung Röthenweg / Weiherer Straße missachtete ein 68-jähriger die Vorfahrt einer 55-jährigen. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Pkw. Der Sachschaden liegt bei ca. 2.500 Euro. Verletzt wurde niemand.

BREITENGÜßBACH. Am Freitagnachmittag fuhr ein 55-jähriger mit seinem Opel vom Industriering in die Baunacher Straße. Dabei kam es zum Unfall mit einem auf der Vorfahrtsstraße fahrenden Skoda. Nach dem Anstoß fuhr der Unfallverursacher rückwärts und fuhr dabei noch auf den hinter ihm wartenden Mercedes. Alle Beteiligten blieben unverletzt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt.

HIRSCHAID. Beim Rechtsabbiegen in der Industriestraße übersah ein 40-jähriger Pkw-Fahrer einen von links kommenden, vorfahrtsberechtigten, Pkw. Es kam zum Unfall. Der Unfallverursacher und die 33-jährige Unfallgegnerin blieben unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 6.000 Euro. Während der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten beim Verursacher Alkoholeinfluss fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert über 1,1 Promille. Es folgte eine Blutentnahme im Klinikum, Fahrzeugschlüssel und Führerschein des Mannes wurden sichergestellt. Er muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

Verkehrsunfallfluchten

VIERETH-TRUNSTADT. Am Freitag, gegen 10:00 Uhr, fuhr ein Lkw gegen die Gartenmauer eines Wohnanwesens im Hopfengartenweg. Der bislang unbekannte Fahrer entfernte sich mit seinem Fahrzeug von der Unfallstelle, ohne seine Unfallbeteiligung zu melden. Der entstandene Schaden kann noch nicht genau beziffert werden. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land ermittelt wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.