Schlüs­sel­zu­wei­sun­gen: Fast 90 Mil­lio­nen Euro für Stadt und Land­kreis Bamberg

In die­sem Jahr kom­men 29 518 916 Mil­lio­nen Euro aus den Schlüs­sel­zu­wei­sun­gen der Stadt Bam­berg, 24 243 216 Mil­lio­nen dem Land­kreis, sowie 36 003 512 Mil­lio­nen Euro den Gemein­den zugu­te. Das tei­len die bei­den Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Staats­mi­ni­ste­rin Mela­nie Huml und Hol­ger Dre­mel mit.

„Lan­des­weit stei­gen die Schlüs­sel­zu­wei­sun­gen um 150 Mil­lio­nen Euro auf erst­mals über 4 Mil­li­ar­den Euro. Ins­ge­samt wer­den die Gemein­den und Land­krei­se im Jahr 2020 über den kom­mu­na­len Finanz­aus­gleich 10,29 Mil­li­ar­den Euro erhal­ten“, so Huml.

Die Mit­tel sind die wich­tig­ste Ein­zel­lei­stung aus dem kom­mu­na­len Finanz­aus­gleich und sol­len vor allem finanz­schwä­che­re Kom­mu­nen in Bay­ern stär­ken. Grund­la­ge für die Berech­nung sind die kom­mu­na­len Steu­er­ein­nah­men aus dem Jahr 2018.

„Wir haben einen neu­en Rekord­wert erreicht. Damit kön­nen unse­re Kom­mu­nen auch wei­ter­hin mas­siv in die Zukunft inve­stie­ren. Und das kommt den Men­schen vor Ort zu Gute. Somit ist das eine gute Nach­richt für alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger im Land­kreis Bam­berg“, erklärt Dremel.

Zudem wird die eige­ne Ein­nah­me­ba­sis der baye­ri­schen Kom­mu­nen im kom­men­den Jahr gestärkt. Ab dem 1. Janu­ar 2020 fällt die erhöh­te Gewer­be­steu­er­um­la­ge weg. „Allein dadurch ste­hen unse­ren Gemein­den und Land­krei­sen rund 800 Mil­lio­nen Euro zusätz­lich zur Ver­fü­gung. Das zeigt ganz ein­drück­lich: Der Frei­staat bleibt der star­ke Part­ner unse­rer Kom­mu­nen in Bay­ern“, so Staats­mi­ni­ste­rin Huml.

Die Schlüs­sel­zu­wei­sun­gen für die ein­zel­nen Gemein­den im Land­kreis Bamberg:

  • Alten­dorf 163 512 €
  • Bau­nach -
  • Bisch­berg 1 913 964
  • Brei­ten­güß­bach 1 007 692 €
  • Bur­ge­brach -
  • Burg­wind­heim 225 932 €
  • But­ten­heim 499 540 €
  • Ebrach 922 560 €
  • Frens­dorf 2 041 144 €
  • Ger­ach 310 308 €
  • Gun­dels­heim 1 294 180 €
  • Hall­stadt -
  • Hei­li­gen­stadt i.OFr. 1 465 308 €
  • Hirschaid 1 684 652 €
  • Kem­mern 798 040 €
  • Königs­feld 550 580 €
  • Lau­ter 363 216 €
  • Lis­berg 659 552 €
  • Lit­zen­dorf 2 322 096 €
  • Mem­mels­dorf 3 554 424 €
  • Ober­haid 1 510 208 €
  • Pett­stadt 535 740 €
  • Pom­mers­fel­den 818 580 €
  • Prie­sen­dorf 689 472 €
  • Rat­tels­dorf 1 004 772 €
  • Recken­dorf 806 280 €
  • Scheß­litz 1 000 492 €
  • Schön­brunn i.Steigerwald 778 856 €
  • Sta­del­ho­fen 579 368 €
  • Ste­gau­rach 2 287 572 €
  • Strul­len­dorf 2 066 660 €
  • Viereth-Trun­stadt 995 036 €
  • Wals­dorf 1 031 536 €
  • Wat­ten­dorf 214 932 €
  • Zap­fen­dorf 1 907 308 €
  • Schlüs­sel­feld -