Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 12.12.2019

Polizeiinspektion Forchheim

Unfallfluchten

HETZLES. LKR. FORCHHEIM. Eine 51-jährige Mercedesfahrerin befuhr am Mittwochabend, gegen 22.00 Uhr, die Staatsstraße zwischen Neunkirchen am Brand und Effeltrich. Aus Richtung Effeltrich kam ihr ein bislang unbekannter Autofahrer entgegen, der auf die Fahrspur der 51-Jährigen geriet. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Außenspiegel. Der Unbekannte setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Am Mercedes der 51-Jährigen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500,– EUR. Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich mit der Polizei unter 09191/70900 in Verbindung zu setzen.

Diebstähle

FORCHHEIM. Zwei Tafeln Schokolade im Wert von etwa 3,– EUR entwendete ein 39-jähriger Kunde eines Supermarktes an der Bayreuther Straße. Die Tafeln „schmuggelte“ er am Körper versteckt an der Kasse vorbei. Hierbei wurde er durch einen Mitarbeiter beobachtet. Eine Anzeige wegen Ladendiebstahl ist die Folge.

Sonstiges

POXDORF. LKR. FORCHHEIM. An einem Wohnhaus in der Eichenstraße wurde offensichtlich mutwillig ein Fenster verkratzt. Die Tat dürfte sich im Zeitraum vom vergangenen Samstag, 10.30 Uhr, bis Montag, 11.30 Uhr, ereignet haben. Der angerichtete Sachschaden beträgt etwa 400,– EUR. Hinweise an die Polizei unter 09191/70900.

NEUNKIRCHEN AM BRAND. LKR. FORCHHEIM. Sachschaden in Höhe von etwa 2.500,– EUR richtete ein bislang Unbekannter am Dienstag in der Zeit von 07.15 bis 18.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Industriebetriebes in der Industriestraße an. Dort wurde ein schwarzer VW Golf mutwillig verkratzt. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen im o.g. Zeitraum gemacht haben, werden gebeten, sich unter 09191/70900 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Ladendiebstähle

BAMBERG. Am Mittwochvormittag wollte ein 14-jähriger Junge in einem Geschäft in der Caspersmeyerstraße eine Packung Zigaretten für 12 Euro stehlen. Der Junge versuchte noch zu flüchten, konnte aber vom Marktleiter bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Der Langfinger wurde mit zur Dienststelle genommen, wo er von seiner Mutter in Empfang genommen wurde.

BAMBERG. Ein 24-jähriger Mann wurde am Mittwochabend, gegen 17.20 Uhr, in einem Bekleidungsgeschäft in der Bamberger Innenstadt dabei ertappt, wie er ein Herrenhemd für knapp 15 Euro stehlen wollte. Der Langfinger zog das Diebesgut unter seine Jacke an und wollte so das Geschäft verlassen, wurde aber vom aufmerksamen Kaufhausdetektiven dabei beobachtet und der Polizei überstellt.

iPhone-Diebstahl

BAMBERG. In einem Cafe in der Lugbank wurde am Dienstagfrüh, zwischen 09.45 Uhr und 09.50 Uhr, einer Besucherin ihr Apple-iPhone, silber, im Zeitwert von 300 Euro gestohlen. Der Täter nutzte die Gelegenheit aus, als die Geschädigte die Toilette aufsuchte. Er entwendete in diesem Zeitraum aus der Handtasche, die auf einem Stuhl abgestellt war, das Mobiltelefon.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. Sachschaden von etwa 10.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochfrüh, gegen 07.40 Uhr, auf dem Münchner Ring / Rhein-Main-Donau-Damm ereignet hatte. Hier übersah ein Toyota-Fahrer einen abbremsenden Audi-Fahrer, der noch gegen einen Volvo geschoben wurde. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

BAMBERG. Am Mittwoch, gegen 18.45 Uhr, ereignete sich an der Einmündung Coburger Straße / Memmelsdorfer Straße ein Verkehrsunfall, weil ein Opel-Fahrer die Vorfahrt eines Moped-Fahrers missachtete. Verletzt wurde bei dem Unfall zwar niemand, allerdings entstand Sachschaden von etwa 5000 Euro.

Streithähne hatten Marihuana einstecken

BAMBERG. Am Mittwochnachmittag, kurz vor 16.00 Uhr, wurde die Polizei über einen Streit in einer Asylbewerberunterkunft informiert. Wie sich beim Eintreffen der Polizei herausstellte, gerieten zwei Männer wegen eines Handy dermaßen in Streit, dass ein 20-jähriger Mann mit einem Eisenstab auf seinen Kontrahenten losging und diesen am Hals verletzte. Dieser wurde durch den Angriff leicht verletzt. Während der Anzeigenaufnahme stellte dann die Polizei noch bei vier anderen Bewohnern geringe Mengen Rauschgift sicher.

Autofahrer stand unter Drogeneinfluss

BAMBERG. Am Mittwochabend, gegen 22.30 Uhr, fiel einer Polizeistreife in der Willy-Lessing-Straße ein Autofahrer wegen seiner auffälligen Fahrweise auf. Der 39-jährige Mann wurde daraufhin kontrolliert, wobei die Polizeibeamten drogentypische Ausfallerscheinungen feststellten. Während der Durchsuchung des Autofahrers widersetzte sich dieser gegen die Maßnahmen, weshalb er gefesselt zur Polizeidienststelle transportiert werden musste. Danach waren eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung des Führerscheines unumgänglich. Der 39-Jährige muss sich wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und einer Drogenfahrt verantworten.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Lichterkette beschädigt

SASSANFAHRT. Mehrmals wurde eine Lichterkette, die an einem Gartenzaun im Holunderweg angebracht war, von Sonntag bis Mittwoch, von Unbekannten zerschnitten. Wem sind die Täter aufgefallen? Hinweise erbittet die Landkreispolizei unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Weihnachtsbäume abtransportiert

SCHESSLITZ. Mindestens 15 Tannenbäume, die auf dem TEDI-Parkplatz, zum Verkauf bereit standen, wurden am vergangenen Wochenende entwendet. Die Bäume waren durch Bauzäune mit Schloss gesichert. Der Schaden wird mit ca. 600 Euro beziffert. Wer hat verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise erbittet die Landkreispolizei unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Blauer Pkw touchiert Entgegenkommenden

TREPPENDORF. Eine 20-jährige Mercedesfahrerin befuhr am Mittwoch, gegen 07.30 Uhr, die Staatsstraße 2262, von Reichmannsdorf in Richtung Treppendorf. Ein bislang unbekannter Autofahrer eines blauen Pkw fuhr ihr entgegen und touchierte den Seitenspiegel des Mercedes. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von ca. 500 Euro zu kümmern, setzte der Verursacher seine Fahrt fort. Hinweise zu dem Unfallflüchtigen erbittet die Landkreispolizei unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Kontrolle verloren

A 70 / STETTFELD Während eines Überholvorgangs nahm am Mittwochmorgen der 19-jährige Fahrer eines Ford, in Fahrtrichtung Schweinfurt, angeblich ein Tier wahr, dass die Fahrbahn kreuzte. Als er abbremste, kam er ins Schleudern, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte aufgrund seiner recht hohen Geschwindigkeit auf einer Länge von 150 m zweimal in die Außenschutzplanken. Während er unverletzt blieb, erlitt sein Pkw wirtschaftlichen Totalschaden von ca. 2000 Euro. Der Schaden an den Leitplanken wird auf 4500 Euro geschätzt.

Alle Jahre wieder

A 70 / MEMMELSDORF-SCHEßLITZ Probleme bereitete der erste Schneefall dieses Winters den Verkehrsteilnehmern. Er führte am Mittwochabend zu zwei Verkehrsunfällen auf der A 70. Bei beiden Unfällen war nicht angepasste Geschwindigkeit bei winterlichen Straßenverhältnissen die Unfallursache, als ein 66-jähriger Hyundai-Fahrer, in Fahrtrichtung Bayreuth, auf schneeglatter Fahrbahn beim Überholen des VW eines 29-Jährigen ins Schleudern geriet und seitlich mit diesem kollidierte. Beide Pkw blieben fahrbereit. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf 14000 Euro. Kurze Zeit später kommt der 20-jährige Fahrer eines VW alleinbeteiligt, in Fahrtrichtung Bamberg, auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern und prallt in die Mittelschutzplanke. Der Sachschaden wird hier auf 4000 Euro geschätzt.

Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt

Mutwillige Sachbeschädigung an Pkw

Bayreuth – Am Dienstag oder Mittwoch kam es im Bodenseering zu einer Sachbeschädigung an einem Pkw. Ein unbekannter Täter zerkratzte mutwillig den Lack eines blauen Skoda, der in der Nähe einer Bushaltestelle abgestellt war. Der Täter ritzte entlang der rechten Fahrzeugseite mehrere Muster in den Lack ein und verursachte dabei einen Sachschaden in Höhe von etwa 3.000,- Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt (Tel: 0921/506-2130) in Verbindung zu setzen.