Feuerwehr Kirchehrenbach: Beachtliches Jahr der Jugendfeuerwehr – 102 Weihnachtstrucker-Pakete

Führung lobt: „Der Laden läuft“

Bereits zum zehnten Mal hatte die Jugendfeuerwehr Kirchehrenbach zur Weihnachtstrucker-Aktion aufgerufen. Foto: Feuerwehr/smü

Bereits zum zehnten Mal hatte die Jugendfeuerwehr Kirchehrenbach zur Weihnachtstrucker-Aktion aufgerufen. Foto: Feuerwehr/smü

Jugendfeuerwehr Kirchehrenbach blickte auf 2019 zurück – Zehnte Weihnachtstrucker-Sammlung brachte 102 Pakete

Egal ob Christbaum-Sammeln, Wissenstest, Martinsumzug oder Kreisolympia-de: Die Jugendfeuerwehr Kirchehrenbach ist (fast) überall dabei und hat wieder ein intensives Jahr hinter sich. Bei der traditionellen Jahreshauptversammlung des Nachwuchses blickten die Verantwortlichen zurück, ernteten viel Lob und schauten schon mal auf das nächste Jahr.

Alle „außerdienstlichen“ Termine listete Jugendsprecherin Svenja Bächer in ihrem Bericht auf. Besonders hob sie die erst kürzlich vollzogene 1.000 Euro-Spendenübergabe an den Verein Paulinchen e. V. (Spendengelder vom Christbaum sammeln) hervor. Ein gemeinsamer Ausflug führte die Jugendlichen im Sommer mit dem Kanu auf die Wiesent und anschließend zu einer Übernachtung in die Schutzhütte der Heimatfreunde am Walberla. Und die Sketch-Aufführung beim Rosenmontagsball des Vereins sowie die Begleitung des Martinsumzugs waren wieder obligatorisch.

Nach dem sozialen Engagement und den Freizeitaktivitäten vervollständigte Jugendwart Matthias Weiß den Rückblick mit allen organisatorischen und feuerwehrtechnischen Details: Aus der Kinderfeuerwehr (erreichen 12. Lebensjahr) gab es Wechsel, auch ein Austritt war zu verzeichnen. Aktuell besteht die Jugendgruppe aus elf Anwärterinnen und Anwärter.

Wie der Jugendwart weiter ausführte, nahm man an der Kreisjugendolympiade sowie am Wissenstest teil. Parallel durchliefen drei Jugendliche die Feuerwehr-Grundausbildung. Insgesamt fanden 34 Übungen mit über 200 geleisteten Stunden statt. Als bester Übungsbesucher erhielt Max Dietz (33 von 34) ein kleines Geschenk.

Nach der Neuwahl des Jugendvorstands haben die Mädels wieder das sagen: neue Jugendsprecherin ist Luisa Prell, neue Stellvertreterin Elena Pieger. Die Kasse bleibt weiter in den Händen von Felix Hack, zum neuen Schriftführer wurde Sebastian Gebhard gewählt. Und neue Kassenprüfer sind David Götz und Max Pieger.

Bevor ein gemeinsames Essen den Abend abschloss, sprachen Kommandant Sebastian Müller sowie zweiter Vereinsvorsitzender Sebastian Bail den heranwachsenden Feuerwehrfrauen und -männern größtes Lob und viel Dank für diese sinnvolle Freizeitbeschäftigung aus. „Der Laden läuft einfach!“, sagte der Kommandant.

Bei der mittlerweile zehnten Weihnachtstrucker-Aktion kamen dieses Mal 102 Pakete zusammen, 46 davon packte der Nachwuchs selbst. Im Vorfeld gaben Bürgerinnen und Bürger dafür den entsprechenden Geldbetrag ab. Allen Teilnehmern dankte der Feuerwehrnachwuchs für die tolle Unterstützung. Seit Bestehen der Aktion (2010) haben insgesamt 604 Pakete aus Kirchehrenbach in die ärmsten Gegenden Osteuropas erreicht. Das entspricht einem Wert von etwa 15.000 Euro.