Ser­vice­stel­le des Bezirks Ober­fran­ken in neu­en Räu­men in Bam­berg

Landrat Johann Kalb, Bezirkstagsvizepräsident Andreas Starke, Angela Trautmann-Janovsky, Leiterin der Sozialverwaltung des Bezirks Oberfranken, Daniel Berner, Mitarbeiter in der Servicestelle in Bamberg. (Foto: Sabine Heid)

Land­rat Johann Kalb, Bezirks­tags­vi­ze­prä­si­dent Andre­as Star­ke, Ange­la Traut­mann-Janovsky, Lei­te­rin der Sozi­al­ver­wal­tung des Bezirks Ober­fran­ken, Dani­el Ber­ner, Mit­ar­bei­ter in der Ser­vice­stel­le in Bam­berg. (Foto: Sabi­ne Heid)

Die Ser­vice­stel­le des Bezirks Ober­fran­ken ist inner­halb Bam­bergs in neue Räum­lich­kei­ten in der Kaims­gas­se 31 umge­zo­gen. „Es ist dem Bezirk Ober­fran­ken sehr wich­tig, mit der Ser­vice­stel­le den Men­schen im west­li­chen Ober­fran­ken auch wei­ter­hin eine kom­pe­ten­te Bera­tung direkt vor Ort zu bie­ten“, so Bezirks­tags­vi­ze­prä­si­dent Andre­as Star­ke im Rah­men einer klei­nen Ein­wei­hungs­fei­er am Mon­tag. Land­rat und Bezirks­rat Johann Kalb begrüß­te als Haus­herr die Mit­ar­bei­ter des Bezirks in den neu­en Räu­men.

Bereits 2013 hat der Bezirk Ober­fran­ken eine Ser­vice­stel­le in Bam­berg am Wil­helms­platz ein­ge­rich­tet. „Nach­dem der Miet­ver­trag zur Ver­län­ge­rung anstand, haben wir Alter­na­ti­ven geprüft und sind nun dem Land­rats­amt Bam­berg sehr dank­bar, dass es die neu­en Räum­lich­kei­ten kosten­los zur Ver­fü­gung stellt“, so die Lei­te­rin der Sozi­al­ver­wal­tung Ange­la Traut­mann-Janovsky zur räum­li­chen Ver­än­de­rung der Ser­vice­stel­le.

Ein Mit­ar­bei­ter in Voll­zeit und eine Teil­zeit­kraft ste­hen Bür­ge­rin­nen und Bür­gern in der Ser­vice­stel­le des Bezirks Ober­fran­ken für Bera­tungs­ge­sprä­che zur Ver­fü­gung. Bei Fra­gen zur Finan­zie­rung von Pfle­ge­ko­sten für Senio­rin­nen und Senio­ren oder Lei­stun­gen der Ein­glie­de­rungs­hil­fe kön­nen die Men­schen aus dem west­li­chen Ober­fran­ken so eine per­sön­li­che Bera­tung direkt vor Ort in Anspruch neh­men.

„Oft las­sen sich bei einem per­sön­li­chen Bera­tungs­ter­min Vor­be­hal­te und Äng­ste zer­streu­en“, ver­si­chert Bezirks­tags­prä­si­dent Hen­ry Schramm und lädt alle Betrof­fe­nen dazu ein, das Ange­bot der Ser­vice­stel­le in Anspruch zu neh­men.

Das Büro ist an Wochen­ta­gen geöff­net von 8:30 Uhr bis 11:30 Uhr und 13:30 bis 15:00 Uhr, frei­tags von 8:30 – 11:30 Uhr. Eine Ter­min­ver­ein­ba­rung vor­ab ist rat­sam, so kön­nen sich die Sach­be­ar­bei­ter gezielt auf per­sön­li­che Fra­ge­stel­lun­gen vor­be­rei­ten und opti­mal bera­ten. Die Ser­vice­stel­le ist tele­fo­nisch erreich­bar unter der 0921/ 7846–2401.

Der Bezirk Ober­fran­ken finan­ziert als über­ört­li­cher Trä­ger der Sozi­al­hil­fe Hil­fen für Men­schen mit Behin­de­rung sowie für alte und pfle­ge­be­dürf­ti­ge Men­schen. Im Jahr gibt er dafür über 400 Mil­lio­nen Euro aus.