BR Fern­se­hen am Sonn­tag: Christ­bäu­me aus Stadt­stein­ach (u.a.)

Die The­men der Fran­ken­schau:

Würz­bur­ger Pro­jekt für Eltern: Kin­der­be­treu­ung rund um die Uhr (Unter­fran­ken)
Kin­der und Arbeit unter einen Hut zu bekom­men ist heut­zu­ta­ge nicht ein­fach. Beson­ders schwer haben es oft Eltern, die in Schich­ten arbei­ten oder Allein­er­zie­hen­de. Die Stadt Würz­burg hilft mit dem neu­en Modell­pro­jekt „Flexi24“, das Betreu­ung rund um die Uhr zu Hau­se, in der ver­trau­ten Umge­bung des Kin­des anbie­tet – zu Zei­ten, in denen Kita, Kin­der­gar­ten oder Schu­le noch geschlos­sen haben. Die Fach­be­ra­te­rin­nen der Kin­der­ta­ges­pfle­ge koor­di­nie­ren das Pro­jekt und schau­en bei der Aus­wahl der Betreue­rin­nen und Betreu­er genau hin. Erste-Hil­fe-Kurs am Kind, poli­zei­li­ches Füh­rungs­zeug­nis und ärzt­li­ches Attest sind Grund­vor­aus­set­zun­gen für die Baby­sit­ter.

So hel­fen Stern­stun­den: Fami­li­en­pa­ten in Schwein­furt (Unter­fran­ken)
Geburt, Krank­heit, Tren­nung – bei sol­chen Kri­sen ist meist die gan­ze Fami­lie betrof­fen. Eltern sind dann schnell über­for­dert mit Ver­sor­gung und Erzie­hung ihrer Kin­der. In sol­chen Fäl­len kön­nen Fami­li­en­pa­ten hel­fen. Ehren­amt­li­che unter­stüt­zen Mut­ter und Vater bei der Betreu­ung der Kin­der. Für die­se Auf­ga­be wer­den die Paten geschult. Dabei hilft Stern­stun­den, die BR-Bene­fiz­ak­ti­on des Baye­ri­schen Rund­funks, dank deren Unter­stüt­zung Ehren­amt­li­che in Schwein­furt geschult wer­den kön­nen.

Frisch aus Fran­ken: Weih­nachts­bäu­me zum Sel­ber­schla­gen (Stadtsteinach/​Oberfranken)
In Stadt­stein­ach bei Kulm­bach gibt es einen Land­wirt, des­sen Nord­mann­tan­nen mit dem Kli­ma­wan­del gut zurecht­kom­men. Jung­pflan­zen haben heu­er vor allem unter der Hit­ze gelit­ten. Jetzt im Dezem­ber zeigt sich, wie die Tan­nen den Som­mer über­stan­den haben, und ob sie als Christ­bäu­me tau­gen.

Digi­ta­les Mit­mach­pro­jekt: Klas­sik für jeder­mann (Nürnberg/​Mittelfranken)
“Pachel­bel 4.0” ist ein Mit­mach-Pro­jekt für Musik­freun­de. Als Grund­la­ge dient Johann Pachel­bels berühm­ter Kanon in D‑Dur. Bis zum 13. Dezem­ber 2019 ist jeder­mann auf­ge­ru­fen, sein eige­nes Musik­vi­deo zu dre­hen und auf der Pachel­bel-Home­page hoch­zu­la­den. Ob E‑Gitarre, Maul­trom­mel oder Mund­har­mo­ni­ka, ob gesun­gen, gesteppt oder getrom­melt – jede Idee ist will­kom­men. Ein Spon­sor stif­tet für jedes hoch­ge­la­de­ne Video 40 Euro für die BR-Bene­fiz­ak­ti­on “Stern­stun­den”. Das Pro­jekt ist eine Koope­ra­ti­on von BR-KLAS­SIK Stu­dio Fran­ken und den Nürn­ber­ger Sym­pho­ni­kern.

Bit­te recht freund­lich: der bri­ti­sche Foto­graf Paul Yates (Fürth, Ipsheim/​Mittelfranken)
Der Foto­graf Paul Yates ist Bri­te und mitt­ler­wei­le auch deut­scher Staats­bür­ger. Allein schon aus Berufs­grün­den geht Paul Yates mit wachen Augen durchs Leben. Dabei sind vie­le aus­ge­zeich­ne­te Fotos in der gan­zen Welt ent­stan­den. Nun lebt und arbei­tet er in Fürth und ist mit der deut­schen Flö­ti­stin Hei­ke Wet­zel ver­hei­ra­tet. Die Schön­hei­ten Fran­kens, beson­ders die Wein­ber­ge, haben es ihm ange­tan. Land­schaf­ten, aber auch Künst­ler­por­träts sind sei­ne The­men­schwer­punk­te.

Lei­den­schaft Dreh­or­gel: mit Schwung am Kur­bel­rad (Gerolzhofen/​Unterfranken)
Eine eige­ne Dreh­or­gel, das war Ingrid Ungers lang­ge­heg­ter Traum. Vor mehr als 20 Jah­ren wur­de dar­aus end­lich Wirk­lich­keit. Seit­dem tritt sie auf Märk­ten und Festen in ihrer frän­ki­schen Hei­mat auf. Die Lei­den­schaft der 79-Jäh­ri­gen aus Gerolz­ho­fen für ihren heiß­ge­lieb­ten Lei­er­ka­sten ist noch immer wie beim ersten Mal.

Fran­ken­schau im BR Fern­se­hen

  • Sonn­tag, 8. Dezem­ber 2019, 17.45 Uhr
  • Mode­ra­ti­on: Anne Che­bu
  • Redak­ti­on: Tho­mas Rex
  • BR Media­thek: Nach Aus­strah­lung 12 Mona­te