Pfarr­kir­chen in Ahorn­tal und Kir­chen­bir­kig erhal­ten Sanie­rungs­zu­schüs­se

Die Bay­reu­ther CSU-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Gud­run Bren­del-Fischer freut sich über die heu­ti­ge Ent­schei­dung des Stif­tungs­rats der Baye­ri­schen Lan­des­stif­tung den vier För­der­maß­nah­men ihres Stimm­krei­ses Zuschüs­se zu gewäh­ren. So wird die drin­gend nöti­ge Innen­sa­nie­rung der Kath. Pfarr­kir­che Mariä Geburt in Ahorn­tal mit 5.400 Euro unter­stützt, die Kath. Kir­chen­stif­tung Kir­chen­bir­kig erhält 6.900 Euro für die Innen­sa­nie­rung und teil­wei­se Außen­sa­nie­rung ihrer Pfarr­kir­che. „Eine beson­de­re Her­aus­for­de­rung bei der Sanie­rung der stark salz­be­la­ste­ten Cho­rin­nen­wän­de der Pfarr­kir­che Kir­chen­bir­kig ist der Erhalt der in Resten vor­han­de­nen Wand­ma­le­rei­en“, erklärt Bren­del-Fischer. Auch zwei pri­va­te Antrag­stel­ler kom­men in den Genuss von För­der­mit­teln: So wird die Fas­sa­den­re­no­vie­rung eines Wohn­hau­ses in Bay­reuth mit 4.350 Euro unter­stützt und die Kom­plett­sa­nie­rung eines Anwe­sens in Wei­den­berg mit 15.100 Euro. In bei­den Fäl­len wur­de den orts­bild­prä­gen­den Bau­denk­mä­lern eine regio­na­le Bedeu­tung bei­gemes­sen und somit den För­der­an­trä­gen zuge­stimmt.