Blick über den Zaun: Nürn­ber­ger Eisen­bahn­mu­se­um lockt mit inter­ak­ti­ver Aus­stel­lung für Kinder

„Auf Zeit­rei­se mit Opa Adler”: Neue Aus­stel­lung im DB Muse­um ermög­licht Kin­dern ab drei Jah­ren die Geschich­te der Eisen­bahn spie­le­risch zu erleben

Eisen­bahn­freun­de auf­ge­passt: Das DB Muse­um zeigt ab dem 18. Dezem­ber 2019 eine inter­ak­ti­ve Aus­stel­lung spe­zi­ell für klei­ne Eisen­bahn­fans. Sie wid­met sich den Cha­rak­te­ren aus der Welt des „klei­nen ICE” und ver­mit­telt Kin­dern ab drei Jah­ren spie­le­risch die Auf­ga­ben der Eisen­bahn im Wan­del der Zeit. Seit 2012 ver­wan­delt der Fern­ver­kehr der Deut­schen Bahn Loko­mo­ti­ven und Co. in klei­ne Spiel­fi­gu­ren. Im Som­mer 2019 wur­de zum ersten Mal eine histo­ri­sche Loko­mo­ti­ve zum Leben erweckt: Opa Adler, die erste Loko­mo­ti­ve Deutschlands.

Mit­te Dezem­ber bekommt das neue Mas­kott­chen des DB Muse­ums einen eige­nen Aus­stel­lungs­be­reich, der zusam­men mit den Kin­der­erleb­nis­wel­ten by HABA ent­wickelt wur­de: An ins­ge­samt acht Sta­tio­nen erfah­ren Kin­der unter ande­rem wie der Güter­ver­kehr funk­tio­niert oder wel­che Her­aus­for­de­run­gen beim Gleis­bau gemei­stert wer­den müs­sen – alles char­mant und wit­zig erklärt von Opa Adler.