FREIE WÄH­LER – Kreis­ver­band Forch­heim: Gut auf­ge­stellt im Kom­mu­nal­wahl­kampf

FREIE WÄH­LER sehen sich als star­ke Mit­te

Mit brei­ter Brust gehen die FREI­EN WÄH­LER des Kreis­ver­ban­des und der Kreis­ver­ei­ni­gung Forch­heim in die bevor­ste­hen­de Kreis­tags­wahl im März 2020. Rund 80 Mit­glie­der waren im Land­gast­hof Schrü­fer zusam­men­ge­kom­men, um eine gemein­sa­me Wahl­li­ste zu erstel­len. Ein­gangs bat FW-Kreis­vor­sit­zen­der Man­fred Hüm­mer um eine Schwei­ge­mi­nu­te für den vor weni­gen Tagen ver­stor­be­nen FW-Markt­ge­mein­de- und Kreis­rat Rai­ner Pol­ster aus Göß­wein­stein. Lasst uns auch für Rai­ner kämp­fen, er hät­te es so gewollt, schwor Hüm­mer die Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten der Liste ein. Die­se sei „bären­stark“. So hät­ten 37 von 60 Bewer­be­rin­nen und Bewer­bern bereits ein kom­mu­nal­po­li­ti­sches Man­dat als Gemeinde‑, Stadt­rat, Kreis­rat, Bezirks­rat oder Bür­ger­mei­ster inne. Dazu kämen eine gan­ze Hand voll Bür­ger­mei­ster­kan­di­da­ten, denen man gute Chan­cen ein­räu­me. Und wer kön­ne schon von sich behaup­ten, einen Mini­ster auf der Kreis­tags­li­ste zu haben? Damit spiel­te der Kreis­vor­sit­zen­de auf den Bay­er. Mini­ster für Umwelt und Ver­brau­cher­schutz, Thor­sten Glau­ber, an, der Platz 1 der Liste inne­hat. Dazu kämen vie­le neue, jün­ge­re, hoch­mo­ti­vier­te und viel­sei­tig kom­pe­ten­te Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten aus dem gesam­ten Land­kreis. Mit der Eber­mann­städ­ter Bür­ger­mei­ste­rin Chri­stia­ne Mey­er und Leu­ten­bachs Bür­ger­mei­ster Flo­ri­an Kraft haben zwei wei­te­re kom­mu­na­le Spit­zen­po­li­ti­ker ihre Hei­mat bei den FREI­EN WÄH­LERN auf Kreis­ebe­ne gefun­den, was Hüm­mer nach eige­nen Wor­ten „mäch­tig stolz macht“.

Auch the­ma­tisch wur­den bereits erste Pflöcke ein­ge­schla­gen. Die Her­aus­for­de­run­gen des Demo­gra­phie- und Kli­ma­wan­dels zu stem­men, die Wohn­raum­si­tua­ti­on zu ver­bes­sern, Fami­li­en zu unter­stüt­zen, den ÖPNV zu opti­mie­ren, Arbeits­plät­ze zu sichern und Arbeit­ge­bern gute Rah­men­be­din­gun­gen für Ansied­lung bzw. Stand­ort­treue zu garan­tie­ren sind eben­so wie die Siche­rung einer medi­zi­ni­schen Grund- und all­ge­mei­nen Nah­ver­sor­gung im länd­li­chen Raum die Schwer­punk­te der FREI­EN WÄH­LER in den näch­sten Jah­ren, so Hüm­mer abschlie­ßend.

Der Listen­vor­schlag wur­de von allen Stimm­be­rech­tig­ten ein­hel­lig mit­ge­tra­gen:

  1. Thor­sten Glau­ber, Pinz­berg
  2. Man­fred Hüm­mer, Forch­heim
  3. Eli­sa­beth Sim­mer­lein, Pinz­berg
  4. Rudolf Braun, Wei­ßeno­he
  5. Wer­ner Wolf, Grä­fen­berg
  6. Chri­stia­ne Mey­er, Eber­mann­stadt
  7. Hel­mut Taut, Wie­sentt­tal
  8. Hanngörg Zim­mer­mann, Göß­wein­stein
  9. Peter Münch, Oes­dorf
  10. Dr. Ste­fan Dobler, Neun­kir­chen
  11. Mar­co Traut­ner, Wie­sent­tal
  12. Tho­mas Schmitt, Hau­sen
  13. Richard Gügel, Herolds­bach
  14. Otto Sie­ben­haar, Leu­ten­bach
  15. Peter Lep­per, Effeltrich
  16. Bernd Rei­chel, Ober­tru­bach
  17. Danie­la Drum­mer, Göß­wein­stein
  18. Mat­thi­as Kern, Lan­gen­sen­del­bach
  19. Dr. Flo­ri­an Hof­mann, Neun­kir­chen
  20. Flo­ri­an Kraft, Leu­ten­bach
  21. Erwin Held, Forch­heim
  22. Irm­gard Heck­mann, Eggols­heim
  23. Kon­rad Gal­ster, Kir­cheh­ren­bach
  24. Lud­wig Preusch, Forch­heim
  25. Jens Her­zog, Effeltrich
  26. Hans Schütz, Wie­sent­hau
  27. Manu­el Vogel, Egloff­stein
  28. Mela­nie Ebert, Hal­lern­dorf
  29. Mar­tin Heil­mann, Hau­sen
  30. Die­ter Kem­merth, Eber­mann­stadt
  31. Gise­la Geld­ner, Hilt­polt­stein
  32. Peter Bail, Kir­cheh­ren­bach
  33. Albrecht Waas­ner, Forch­heim
  34. Inge Pieroth, Herolds­bach
  35. Kon­rad Schrü­fer, Göß­wein­stein
  36. Elke Möl­k­ner, Dormitz
  37. Arnd Fei­stel, Forch­heim
  38. Kon­rad Hof­mann, Grä­fen­berg
  39. Tan­ja Dvor­ak, Pretz­feld
  40. Maxi­mi­li­an Schmitt, Hau­sen
  41. Chri­sti­an Braun, Neun­kir­chen
  42. Danie­la Hüm­mer, Forch­heim
  43. Theo­bald Mes­sing­schla­ger, Wie­sent­hau
  44. Rena­te Krau­se, Grä­fen­berg
  45. Paul Stein­lein, Eber­mann­stadt
  46. Ulri­ke Nie­stel­weck, Eggols­heim
  47. Johann Dax, Igen­s­dorf
  48. Lydia Bänsch, Dormitz
  49. Hans Knetz­ger, Lan­gen­sen­del­bach
  50. Roland Gar­çon, Hau­sen
  51. Ben­no Mes­sing­schla­ger, Gai­ganz
  52. Otto Wohl­höf­ner, Wie­sent­hau
  53. Georg Brand­mei­er, Hau­sen
  54. Ulrich Rup­pert, Neun­kir­chen
  55. Andre­as Kai­ser, Neun­kir­chen
  56. Peter Schmidt, Effeltrich
  57. Syl­via Hof­mann, Grä­fen­berg
  58. Gün­ter Schmitt, Hau­sen
  59. Karl-Heinz Wirth, Effeltrich
  60. Mar­cus Rziha, Eggols­heim

Ersatz­kan­di­da­ten:

  1. Tho­mas Mai­nusch, Forch­heim
  2. San­dra Blü­chel, Grä­fen­berg
  3. Mar­tin Kem­pe, Grä­fen­berg