Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 29.11.2019

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Alkoholfahrt

Ebermannstadt. Donnerstagabend, gegen 21 Uhr, hielten Beamte der PI Ebermannstadt in der Breitenbacher Straße einen 21-jährigen Mercedes-Fahrer an. Bei der anschließenden Kontrolle wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,62 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und sein Fahrzeug verkehrssicher abgestellt. Demnächst muss er mit einem Fahrverbot von einem Monat und einem Bußgeld in Höhe von mindestens 500 Euro rechnen.

Altreifen entsorgt

Ebermannstadt / Pretzfeld. Zweimal lagerten am Donnerstag im Laufe des Tages bislang unbekannte Täter Altreifen ab. Einmal wurden am Donnerstagnachmittag, zwischen 13.30 Uhr und 14.30 Uhr, an der Kreisstraße zwischen Wannbach und Sattelmannsburg 22 Altreifen abgelegt. Die zweite Tat ereignete sich an der Ortsverbindungsstraße zwischen Eschlipp und der Kreisstraße 41, die in Richtung Niedermirsberg verläuft. Dort wurden 20 Altreifen abgelegt. Wer hat evtl. etwas beobachtet? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfallfluchten

FORCHHEIM. Bereits am 22.11.2019 in der Zeit zwischen 07:35 Uhr und 12:40 Uhr fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer auf dem Parkplatz des Klinikums in der Krankenhausstraße den Daimler Benz-Kombi am hinteren rechten Radlauf und im Bereich der Türen an und entfernte sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle ohne die notwendigen gesetzlichen Feststellungen zu treffen. Wer einen solchen Vorfall beobachten konnte, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon: 09191/7090-0.

Diebstähle

FORCHHEIM. Auf Parfüms im Wert von ca. 1.517,– Euro hatten es am Donnerstagmittag bislang unbekannte Täter in einem Drogeriemarkt in der Hauptstraße abgesehen. Dieser steckte die 13 Packungen in eine mitgeführte Tasche und verließ im Anschluss über den Hinterausgang das Geschäft. Wer verdächtige Beobachtungen in diesem Bereich machen konnte, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon: 09191/7090-0.

FORCHHEIM. Nur etwa eine Stunde stellte am Donnerstag ein 45-Jähriger am Marktplatz an einem Fahrradständer sein schwarz-oranges Pedelec mit einem Schloss ab. Als er dorthin zurückkehrte, musste er den Diebstahl des Rades samt schwarzem Faltschloss feststellen. Hinweise werden von der Polizeiinspektion Forchheim erbeten unter Telefon-Nr. 09191/7090-0.

Sonstiges

PINZBERG. Während einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Donnerstagnachmittag in Elsenberg konnte Alkoholgeruch bei einem 30-Jährigen feststellen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,82 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Eine Anzeige folgt.

FORCHHEIM. Bei einer weiteren Kontrolle am Donnerstag in den frühen Morgenstunden stellten Beamte der Polizeiinspektion Forchheim bei einem 30-jährigen Pkw-Fahrer drogentypische Ausfallerscheinungen und Cannabisgeruch fest. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs und der Wohnung des Mannes konnten verschiedene Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt werden.

FORCHHEIM. 2,40 Promille waren der traurige Wert einer am Donnerstagabend durchgeführten Anhaltung einer 31-jährigen Pkw-Fahrerin. Sie wurde als Schlangenlinienfahrerin gemeldet und auf dem Rastplatz der A73 Regnitztal von Beamten der Polizeiinspektion Forchheim kontrolliert. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Auf und davon

BAMBERG. Am Donnerstagabend konnte ein Angestellter in einem Supermarkt in der Starkenfeldstraße einen 49-Jährigen dabei beobachten, wie er eine Dose Kaffee in seine Jackentaschen steckte. Darauf angesprochen flüchtete dieser, konnte allerdings auf dem Parkplatz bereits von einer Streife aufgehalten werden. Der Kaffee hatte einen Wert von 5,50 Euro.

Handy und Bargeld weg

BAMBERG. Aus einem Baustellencontainer in der Katharinenstraße haben Unbekannte am Donnerstag zwischen 13 Uhr und 17 Uhr ein Mobiltelefon und Bargeld entwendet. Der Entwendungsschaden beträgt ca. 450 Euro.

Die Polizei Bamberg sucht nach Personen, die zum Tatzeitpunkt etwas beobachten konnten. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 melden.

Briefkästen aufgebrochen

BAMBERG. Zwischen Mittwochabend 17 Uhr bis Donnerstagmorgen 8 Uhr beschädigten Unbekannte An der Spinnerei 4 Briefkästen und brachen diese teilweise auch auf. Ob etwas entwendet wurde, konnte noch nicht geklärt werden. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 400 Euro.

Wieder Graffiti

BAMBERG. Zwischen Freitag 18 Uhr und Montag 10 Uhr beschmierten Unbekannte die Außenmauer des Priesterseminars mit blauer Farbe. Der entstandene Sachschaden beträgt 1.000 Euro.

Die Polizei Bamberg sucht nach Personen, die zum Tatzeitpunkt etwas beobachten konnten. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 melden.

Bei Rot über die Ampel

BAMBERG. Am Donnerstag gegen 13:45 Uhr überquerte eine 33-Jährige Fußgängerin am Berliner Ring trotz roter Ampel die Kreuzung. Eine Volvo-Fahrerin, die nach links abbiegen wollte, erkannte dies zu spät und erfasse die Fußgängerin frontal. Obwohl sie mehrere Meter durch die Luft geschleudert wurde, zog sie sich nur leichte Verletzungen zu. An dem PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Im Bus Hausverbot

BAMBERG. Obwohl ein 53-Jähriger Hausverbot von einem Busunternehmen bekommen hatte, wollte er am Donnerstagmittag mit dem Bus fahren. Der Fahrer wies ihn auf das Verbot hin, woraufhin sich der 53-Jährige wieder sehr aggressiv zeigte und sich weigerte den Bus zu verlassen. Auch gegenüber der eintreffenden Streife zeigte er sich uneinsichtig und unbelehrbar. Die eintreffenden Polizisten verwiesen den Herren aus dem Bus, woraufhin dieser nach 20 Minuten Verspätung weiterfahren konnte.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Feldkreuz beschädigt

AMLINGSTADT. Ein Feldkreuz samt Jesusfigur, das sich in der Verlängerung der Alten Heerstraße in Richtung Roßdorf am Forst befindet, beschädigten Unbekannte in der Zeit von Sonntag bis Dienstag. Der Reparaturschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Wer hat verdächtige Personen beobachtet? Hinweise an die Landkreispolizei unter 0951/9129-310

Tür am Kindergarten hielt stand

BURGEBRACH. Unbekannte Täter versuchten in der Nacht zum Donnerstag in den Kindergarten in der Lange-Orles-Straße einzubrechen. Beim Aufhebeln der Hintertür scheiterten die Täter und hinterließen einen Sachschaden von ca. 100 Euro.

Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Landkreispolizei unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Verletzte durch Vorfahrtsmissachtung

HALLSTADT. Fünf Leichtverletzte und Gesamtsachschaden von ca. 30.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Donnerstagabend bei Hallstadt.

Beim Abbiegen, von der Staatsstraße 2281 auf die A70, in Richtung Bayreuth, übersah eine 56-jährige Toyotafahrerin einen entgegenkommenden Ford/Tourneo eines 40-Jährigen. Bei dem Zusammenstoß wurden der Fordfahrer sowie seine Beifahrerin und drei Kinder leicht verletzt.

Zu schnell in der Kurve unterwegs

TIEFENELLERN. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit verlor am Donnerstagnachmittag eine 21-Jährige die Kontrolle über ihren VW-Caddy. In einer Linkskurve in der Ellerbergstraße geriet die Autofahrerin ins Bankett und touchierte ein Verkehrszeichen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt ca. 600 Euro.

Verkehrsunfallfluchten

Die Landkreispolizei sucht Zeugen zu folgenden Verkehrsunfallfluchten. Hinweise bitte an die Polizei unter 0951/9129-310

Verursacher flüchteten

ZAPFENDORF. Ein grauer Mercedes/CLA, der von Mittwoch bis Donnerstag, auf dem LIDL-Parkplatz im Oberweg abgestellt war, wurde von einem Unbekannten angefahren. Der Unfallflüchtige hinterließ einen Sachschaden von ca. 5.000 Euro.

HIRSCHAID. Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, stieß ein unbekannter Fahrzeugführer von Donnerstag, 21.11.19 auf Freitag, 22.11.19, gegen einen grauen Audi/A6, der unter einem Carport in der Ortsstraße Voranger abgestellt war. Obwohl ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro entstand, setzte der Verursacher seine Fahrt unerkannt fort.

Autofahrer unter Alkoholeinfluss

TROSDORF. Mit über zwei Promille am Steuer geriet ein 44-jähriger Skodafahrer am Donnerstagvormittag in eine Verkehrskontrolle in der Industriestraße. Sein Führerschein und die Fahrzeugschlüssel wurden sofort sichergestellt. Anschließend wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr muss der Autofahrer jetzt rechnen.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Gegen Streifenwagen gefahren

BAMBERG – Inselgebiet Als er an einem geparkten Streifenwagen der Polizei vorbeifuhr, lenkte am Donnerstagabend der 63-jährige Fahrer eines Opel zu früh nach rechts und streifte dabei das Polizeiauto vorne links, wobei er sich auch die Beifahrerseite seines Pkw eindellte. Die Streifschäden an beiden Fahrzeugen belaufen sich auf jeweils circa 2000 Euro.

Unfallflucht schnell geklärt

A 70 / STADELHOFEN Im Baustellenbereich, Fahrtrichtung Bayreuth, kam am Donnerstagvormittag die 65-jährige Fahrerin eines Citroen zu weit nach links, überrollte eine Warnbake und schleifte diese bis auf den Standstreifen mit, bevor sie ihre Fahrt unbeirrt fortsetzte und einen Schaden von ca. 300 Euro an der Warneinrichtung hinterließ. Da das Frontkennzeichen des Citroen an der Unfallstelle aufgefunden wurde, konnte die Flüchtige schnell ermittelt werden. Sie wird nun wegen Verkehrsunfallflucht angezeigt.

Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt

Fahrraddiebe auf frischer Tat geschnappt

Bayreuth. Der Aufmerksamkeit einer Zeitungsausträgerin ist es zu verdanken, dass in der Nacht zwei Fahrraddiebe festgenommen werden konnten.

Gegen 03.45 Uhr teilte eine Zeitungsausträgerin der Polizei mit, dass sie zwei verdächtige Personen im Bereich der Hegelstraße beobachte, die sich an einem Anhänger zu schaffen machen.

Kurze Zeit später stellten Beamte der Polizei Bayreuth-Stadt in diesem Bereich zwei Personen fest. Ermittlungen ergaben, dass in dem Anhänger mit tschechischer Zulassung zwei Fahrräder eingeladen und zwei weitere, für einen Abtransport, bereit standen.

Bei den kontrollierten Personen handelte es sich ebenfalls um tschechische Staatsbürger, die zunächst angaben, nichts mit dem Anhänger zu tun zu haben und nur zum Sperrmüllsammeln vor Ort seien. In ihrem abgestellten Pkw BMW X5 mit tschechischer Zulassung fanden die Beamten jedoch die Fahrzeugpapiere zum Anhänger. Die Personen wurden vorläufig festgenommen und zur PI Bayreuth-Stadt verbracht. Die Fahrräder im bzw. beim Anhänger stellten die Beamten sicher.

Im Rahmen umfangreicher Ermittlungen ermittelten die Beamten der PI Bayreuth-Stadt gleich am Morgen die Geschädigten, denen die Fahrräder in der Nacht aus Carport oder Einfahrt entwendet wurden.

Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen mussten die Täter wieder auf freiem Fuß gesetzt werden. Sie müssen sich jedoch strafrechtlich wegen Fahrraddiebstahls verantworten.

Im Zusammenhang mit dem Phänomen Fahrraddiebsthal bittet die Polizei um Unterstützung aus der Bevölkerung.

  • Lassen Sie Ihr Fahrrad, falls noch nicht geschehen, bei der Polizei Bayreuth-Stadt registrieren. Die Registrierung ist kostenfrei und dauert max. 5 Minuten.
  • Lassen Sie Ihr Fahrrad nicht unverschlossen stehen.
  • Wenn möglich stellen Sie Ihr Fahrrad in einen abschließbaren Raum/Garage/Keller.
  • Sollten Sie in Ihrem Wohngebiet verdächtige Wahrnehmungen machen, so melden Sie dies bitte unverzüglich der Polizei.