Einbrecher flüchten ohne Beute

LITZENDORF / RATTELSDORF, LKR. BAMBERG. Mit Gewalt wollten sich Einbrecher am Donnerstagabend Zugang zu einem Wohnanwesen im Litzendorfer Ortsteil Pödeldorf verschaffen. Sie scheiterten jedoch an der Terrassentüre und entkamen. Bei einem Einfamilienhaus in Ebing, Markt Rattelsdorf, gelang es den dortigen Tätern, in die Wohnräume einzudringen. Sie fanden jedoch keine Beute.

Von 16.50 Uhr bis 17.55 Uhr waren die Eigentümer des Einfamilienhauses in der Straße „Am Forst“ in Pödeldorf nicht zu Hause. Als sie zurückkamen, stellten sie fest, dass Unbekannte versucht hatten, mit einem Hebelwerkzeug die Terrassentüre zu öffnen. Die Täter scheiterten, da es sich um eine einbruchshemmende Türe handelte. Durch die massive Gewaltanwendung entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 2.000 Euro. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung mit zahlreichen Polizisten konnten die Einbrecher entkommen.

In Ebing bemerkte die Bewohnerin eines Anwesens in der Pfarrer-Kraus-Straße am Donnerstagabend bei ihrer Rückkehr, dass die Terrassentüre offenstand. Die Räumlichkeiten waren zum Teil durchwühlt. Sofort verständigte sie die Polizei. Die Beamten der umliegenden Dienststellen durchsuchten das Einfamilienhaus, die Täter waren jedoch bereits geflüchtet. Nach derzeitigen Erkenntnissen hebelten die Einbrecher zwischen 15.30 Uhr und 18.45 Uhr einen Fensterflügel im Bereich der Terrasse auf und suchten im Inneren des Hauses nach Beute. Sie gingen allerdings leer aus. Am Fenster entstand Sachschaden in Höhe von zirka 500 Euro.

Die Kriminalpolizei Bamberg hat in beiden Fällen die Ermittlungen übernommen und bittet um Mithilfe.

Zeugen, die am Donnerstag verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in Pödeldorf beziehungsweise Ebing gesehen haben, wenden sich bitte unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 an die Kriminalpolizei Bamberg.