Versuchter Mord in Bamberg: Haftbefehl nach Tritt gegen Kopf

BAMBERG. Wegen versuchten Mordes erging am Donnerstagnachmittag Untersuchungshaftbefehl gegen einen Nigerianer, der einen anderen Mann angriff und gegen den Kopf trat. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg führen die Ermittlungen.

Kurz nach 22.15 Uhr war der 24-Jährige in der ANKER-Einrichtung Oberfranken in Bamberg zu Fuß unterwegs und griff dort unvermittelt einen 37 Jahre alten Mann aus Südasien an. Nachdem der Jüngere nach einem Fußtritt gegen die Brust zu Boden gegangen war, trat der Tatverdächtige mindestens einmal heftig auf den Kopf des liegenden Mannes. Anschließend versuchte der aufgebrachte Tatverdächtige noch, Sicherheitsdienstmitarbeiter der Unterkunft zu treten und zu beißen. Polizeibeamte nahmen den 24-Jährigen vorläufig fest.

Nach weiteren Maßnahmen und Ermittlungen der Kriminalpolizei Bamberg erging am Donnerstagnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg Haftbefehl gegen den Beschuldigten. Inzwischen befindet sich der Nigerianer in einer Justizvollzugsanstalt.