Forch­hei­mer FGL zu Besuch am INAM

OB-Kandidatin Annette Prechtel lässt sich im INAM das Helium-Ionen-Mikroskop mit einer Auflösung von 0,5 nm zeigen.

OB-Kan­di­da­tin Annet­te Prech­tel lässt sich im INAM das Heli­um-Ionen-Mikro­skop mit einer Auf­lö­sung von 0,5 nm zei­gen.

Span­nen­de Ein­blicke in die For­schungs­ak­ti­vi­tä­ten des Inno­va­ti­ons­in­sti­tuts für Nano­tech­no­lo­gie und kor­re­la­ti­ve Mikro­sko­pie (INAM) Forch­heim erhielt eine Grup­pe der Forch­hei­mer Grü­nen Liste rund um ihre OB-Kan­di­da­tin Annet­te Prech­tel bei einem Besuch am ver­gan­ge­nen Mon­tag.

Prof. Sil­ke Chri­sti­an­sen und ihr Team zeig­ten unter­schied­lich hoch auf­ge­lö­ste High-Tech-Mikro­sko­pe und erläu­ter­ten ihre Anwen­dung in den Berei­chen Mate­ri­al- und Halb­leit­erfor­schung, über Fra­ge­stel­lun­gen aus der Medi­zin wie der Osteo­po­ro­se­for­schung bis hin zum The­ma Mikro­pla­stik.

„Was die­se Frau in Forch­heim eta­bliert hat, ist beein­druckend und eine Vor­zei­ge-Insti­tu­ti­on für unse­re Stadt, die wir wei­ter unter­stüt­zen wol­len“, beton­te Prech­tel und lob­te gleich­zei­tig die Akti­vi­tä­ten von Prof. Chri­sti­an­sen vor Ort wie die Füh­run­gen für Schul­klas­sen oder die öffent­li­chen Vor­trä­ge zum Bei­spiel zu Mikro­pla­stik.