Stadt­wer­ke Bam­berg schrän­ken zeit­wei­se Kun­den­ser­vice ein

Gesetz­li­che Vor­ga­ben schrän­ken Stadt­wer­ke-Kun­den­ser­vice ein

Wie alle Ener­gie­ver­sor­ger in Deutsch­land müs­sen auch die Stadt­wer­ke Bam­berg in die­sem Tagen ihre IT-Syste­me anpas­sen. Grund hier­für sind regu­la­to­ri­sche Vor­ga­ben der Bun­des­netz­agen­tur die sich aus dem „Gesetz zur Digi­ta­li­sie­rung der Ener­gie­wen­de“ erge­ben haben.

Für die Kun­den der Stadt­wer­ke sind die­se Vor­ga­ben vom Don­ners­tag, 28.11., 12 Uhr, bis zum Mon­tag, 2.12., 8 Uhr, mit Ein­schrän­kun­gen im Kun­den­ser­vice ver­bun­den. Wäh­rend die­ses Zeit­raums ist der Ein- bzw. Aus­zahl­au­to­mat im Ser­vice­zen­trum im Rat­haus am ZOB außer Betrieb. Eben­so kön­nen kei­ne An‑, Ab- und Ummel­dun­gen, For­de­rungs- und Rech­nungs­aus­künf­te sowie Preis- und Pro­dukt­in­for­ma­tio­nen zur Ener­gie­ver­sor­gung gege­ben wer­den. Auch die Online-Por­ta­le unter www​.stadt​wer​ke​-bam​berg​.de ste­hen für die­se Zeit nicht zur Ver­fü­gung.

Zum ÖPNV, dem Par­ken, den Bädern und den Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­an­ge­bo­ten ist die Kun­den­be­treu­ung der Stadt­wer­ke Bam­berg unein­ge­schränkt online, tele­fo­nisch und per­sön­lich wie gewohnt erreich­bar. Im Not­fall, bei­spiels­wei­se bei Gas­ge­ruch, steht der Bereit­schafts­dienst der Stadt­wer­ke unter der Ruf­num­mer 0951 77–0 zu jeder Zeit rund um die Uhr zur Ver­fü­gung.