SPD-Stadt­rä­tin Gott­schall pran­gert Park­platz­pro­ble­ma­tik bei Bro­se Bas­ket­s­spie­len an

Wäh­rend der Spie­le in der Bro­se-Are­na in Bam­berg sind die Park­plät­ze in der Gereuth von Besu­chern der Spie­le belegt. Die Besu­cher wei­chen auf die Park­plät­ze der Gereuth aus, da sie die kosten­pflich­ti­gen Park­plät­ze an der Bro­se-Are­na mei­den wol­len. Dar­aus ent­steht das Pro­blem, dass die Bewoh­ner der Gereuth an ihrem Fei­er­abend kei­ne Park­plät­ze mehr fin­den, da zu die­ser Uhr­zeit meist die Spie­le statt­fin­den und die Anwoh­ner so nicht mehr in ihrem Stadt­teil par­ken kön­nen. Die Gereuth bie­tet viel zu wenig Anwoh­ner-Park­plät­ze, wes­halb die Anwoh­ner auf ihre öffent­li­chen Park­plät­ze in ihrem Wohn­ge­biet ange­wie­sen sind.

Des­halb wol­len wir dar­auf auf­merk­sam machen, dass die Bewoh­ner der Gereuth an Spiel­ta­gen einer hohen Bela­stung aus­ge­setzt sind, dies nicht nur aus Park­platz­man­gel, son­dern auch aus einem höhe­ren Ver­kehrs­auf­kom­men in dem Stadt­teil Gereuth. Es fah­ren und par­ken viel mehr Autos und auch Kin­der sind die­sem höhe­ren Ver­kehrs­auf­kom­men aus­ge­setzt, so Karin Gott­schall (Stadt­rä­tin der SPD Bam­berg, Stadt­teil Gereuth)

Am Diens­tag den 26.11.2019 um 17:30 Uhr beim Spiel Bro­se Bam­berg : s.Oliver Würz­burg wol­len wir die Besu­cher dar­auf hin­wei­sen und auf­merk­sam machen, dass für Besu­cher die Park­plät­ze an der Bro­se-Are­na vor­ge­se­hen sind und über die Park­pro­ble­ma­tik in der Gereuth infor­mie­ren.