Mit dem Bus in die Bam­ber­ger Innen­stadt: An den Advents­sams­ta­gen sogar gratis!

Schon eine Woche vor dem ersten Advent hat­te Anna-Cari­na Stol­ze ihre Pre­miè­re als neu­es Bam­ber­ger Christ­kind – und das aus gutem Grund: Am Mon­tag knip­ste sie nicht nur das Licht für die Bam­ber­ger Weih­nachts­be­leuch­tung an. Gemein­sam mit dem Niko­laus zog sie kosten­lo­se ÖPNV-Ange­bo­te und drei Elek­tro­bus­se aus dem Sack, die ab dem ersten Advents­sams­tag auf einer neu­en Ring­bus­li­nie rund um die Innen­stadt unter­wegs sind. Und ver­kün­de­te, dass auch im kom­men­den Jahr die Nut­zung von vier zen­tra­len Par­kie­rungs­an­la­gen in der ersten Stun­de kosten­los sein wird.

Der zunächst ein­jäh­ri­ge Test­be­trieb auf der neu­en Ring­bus­li­nie rund um die Bam­ber­ger Innen­stadt star­tet am ersten Advents­sams­tag um kurz nach zehn Uhr an der Bus­hal­te­stel­le „Muß­stra­ße“. Statt nor­ma­ler Bus­se sind elek­trisch betrie­be­ne Klein­bus­se im Ein­satz, die die Stadt­wer­ke für neue emis­si­ons­freie Mobi­li­täts­an­ge­bo­te testen möch­ten. Die Neun­sit­zer fah­ren im 20-Minu­ten-Takt ent­lang der Hal­te­stel­len „Muß­stra­ße“ (Kon­zert- und Kon­gress­hal­le), „Mar­kus­platz“, „Geor­gen­damm“ (Tief­ga­ra­ge Zen­trum Nord), „Deut­sches Haus“, „Lan­ge Stra­ße“, „Am Kra­nen“ und been­den ihre Fahrt an der Hal­te­stel­le „Muß­stra­ße“. Die Elek­tro­bus­se fah­ren mon­tags bis frei­tags zwi­schen 8 und 18 Uhr, sams­tags zwi­schen 10 und 18 Uhr. Die Mit­fahrt ist zum regu­lä­ren VGN-Tarif mög­lich. In die 2 Bus­se pas­sen bis zu sie­ben Fahr­gä­ste. Klei­ner Weh­muts­trop­fen: Die bar­rie­re­freie Beför­de­rung von Fahr­gä­sten ist in den neu­en Bus­sen eben­so wenig mög­lich, wie die Mit­nah­me von Kinderwägen.

Kosten­lo­ses Fah­ren an den vier Adventssamstagen

Fahrplan der Ringbuslinie ab 30.11.2019

Fahr­plan der Ring­bus­li­nie ab 30.11.2019

An den vier Advents­sams­ta­gen wird inner­halb Bam­bergs die Fahrt mit dem Bus der Stadt­wer­ke kosten­los sein. „Wir wol­len damit für die Fahrt mit dem Bus wer­ben. Das kosten­lo­se Ange­bot ist ein wei­te­rer Bau­stein einer ÖPNV-Offen­si­ve, mit der wir den ÖPNV im Ver­gleich zum moto­ri­sier­ten Indi­vi­du­al­ver­kehr attrak­ti­ver gestal­ten wol­len“, so Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke. Das Ange­bot gilt in der Tarif­stu­fe D, Tarif­zo­ne 1100 im Bam­ber­ger Stadt­ge­biet. Bewoh­ner aus den Umland­ge­mein­den kön­nen die P+R‑Plätze an der Kro­nacher Stra­ße und am Hein­richs­damm für 1,20 Euro nut­zen und von hier kosten­los in die Innen­stadt fah­ren. Die Stadt­wer­ke wer­den an den Advents­sams­ta­gen am Zen­tra­len Omni­bus-Bahn­hof (ZOB) die Fahr­gä­ste befra­gen, ob das kosten­lo­se Bus­an­ge­bot dazu führt, dass mehr Bam­ber­ger den Stadt­bus nutzen.

An den Advents­wo­chen­en­den (sams­tags und sonn­tags) wei­ten die Stadt­wer­ke ihren Shut­tle­ser­vice zwi­schen der Bam­ber­ger Innen­stadt und den P+R‑Plätzen am Hein­richs­damm und an der Kro­nacher Stra­ße aus. Einen aktu­el­len Fahr­plan mit allen Son­der­fahr­ten gibt’s in der kosten­lo­sen VGN-App. Zusätz­li­che Detail­in­fos fin­den Sie im Anhang unter­halb die­ser Pressemeldung.

In der Innen­stadt wei­ter eine Stun­de kosten­los Parken

Ein wei­te­res Ange­bot, mit dem die Stadt­wer­ke die Erreich­bar­keit der Innen­stadt ver­bes­sern wol­len: Auch im kom­men­den Jahr wird das Par­ken in den vier zen­tra­len Park­platz­an­la­gen in der Schüt­zen­stra­ße direkt am Schön­leins­platz, am Geor­gen­damm an der Löwen­brücke, am Luit­pol­deck und am „Alten Hal­len­bad“ in der ersten Stun­de kosten­los sein. Nach Aus­wer­tung einer ein­jäh­ri­gen Test­pha­se wer­den die Stadt­wer­ke das Tarif­kon­zept mit ihrer Gra­tis­stun­de dau­er­haft fort­füh­ren. In den ver­gan­ge­nen Mona­ten konn­te der Park­such­ver­kehr nach frei­en Gra­tis­park­plät­zen redu­ziert wer­den, indem die Auto­fah­rer gezielt auf die 1.200 kosten­frei­en Kurz­zeit­park­plät­ze gelotst wur­den – Monat für Monat nut­zen mehr als 10.000 Auto­fah­rer das kosten­lo­se Par­k­an­ge­bot in der ersten Stunde.

Nach der ersten frei­en Stun­de zah­len die Kun­den in den vier Park­platz­an­la­gen der Stadt­wer­ke Bam­berg für die zwei­te Stun­de drei Euro. Die drit­te und vier­te Stun­de kostet je zwei Euro, jede wei­te­re Stun­de einen Euro. Am Tag wer­den maxi­mal 12 Euro fällig.

Son­ders­hut­tles an den Adventswochenenden

Für aktu­el­le Fahr­plan­aus­künf­te emp­feh­len wir die kosten­lo­se VGNApp! Anbin­dung des P+R Plat­zes am Hein­richs­damm: An den ersten drei Advents­sams­ta­gen fährt die P+R‑Linie 930 vom Zen­tra­len Omni­bus­bahn­hof (ZOB) aus bis 20:05 Uhr durch­gän­gig im 15-Minu­ten-Takt zur P+R‑Anlage Hein­richs­damm. Zur Bam­ber­ger Ein­kaufs­nacht am 7. Dezem­ber wird die­ses Ange­bot bis um 23:05 Uhr aus­ge­wei­tet. Bis 1:30 Uhr fährt zusätz­lich die Nacht­li­nie 936 im 40-Minu­ten-Takt zur P+R Anla­ge Heinrichsdamm.

Infol­ge des Fahr­plan­wech­sels gel­ten am vier­ten Advents­sams­tag leicht geän­der­te Fahr­zei­ten. Bis 18 Uhr kom­men die Innen­stadt­be­su­cher mit der Linie 930 im 15 Minu­ten-Takt, bis 20:20 Uhr mit den Lini­en 930 im 20-Minu­ten-Takt zurück zur P+R Anla­ge Hein­richs­damm. Bis 1:30 Uhr fährt die Linie 936 wie gewohnt im 40-Minu­ten-Takt. An allen vier Advents­sams­ta­gen ist das Bus­fah­ren in Bam­berg kosten­los, an der P+R Anla­ge Hein­richs­damm wird ledig­lich 1,20 Euro pro Tag für das Par­ken fällig.
An den vier Advents­sonn­ta­gen pen­deln die Bus­se der Linie 930 im 15-Minu­ten-Takt zwi­schen dem P+R‑Platz Hein­richs­damm und dem ZOB. Die erste Abfahrt vom Hein­richs­damm erfolgt um 11:55 Uhr, die letz­te Fahrt vom ZOB Rich­tung Hein­richs­damm um 19:50 Uhr. Das Abstel­len des Autos und die Hin- und Rück­fahrt mit dem Bus in die Innen­stadt kostet für eine Per­son im Kom­bi­ticket „P+R Solo“ drei Euro. Das Grup­pen­ticket „P+R Plus“ für bis zu fünf Per­so­nen gibt’s schon für 4,50 Euro am Park- und Fahr­schein­au­to­ma­ten an der Ein­fahrt der Anlagen.

Anbin­dung des P+R Plat­zes an der Kro­nacher Straße

Zusätz­lich zum regu­lä­ren Fahr­plan fährt die P+R‑Linie 931 an den ersten drei Advents­sams­ta­gen zusätz­lich um 19:40 und 20:10 Uhr vom ZOB zur P+R‑Anlage Kro­nacher Stra­ße. Am vier­ten Advents­sams­tag, 21. Dezem­ber, bedient die Linie 931 die P+R– Anla­ge Kro­nacher Stra­ße von 17:40 bis 19:40 Uhr im 20-Minu­ten Takt und zusätz­lich um 20:20 Uhr. Um 20:00 Uhr und bis 1:30 Uhr fährt die Linie 935 alle 40 Minu­ten vom ZOB zur P+R‑Anlage Kro­nacher Stra­ße. An allen vier Advents­sams­ta­gen ist das Bus­fah­ren in Bam­berg kosten­los, auch an der P+R Anla­ge Kro­nacher Stra­ße wird ledig­lich 1,20 Euro pro Tag für das Par­ken fällig.

An den Advents­sonn­ta­gen pen­deln die Bus­se der Linie 931 im 30- Minu­ten-Takt zwi­schen P+R‑Platz Kro­nacher Stra­ße und Innen­stadt. Die erste Abfahrt ab Kro­nacher Stra­ße fin­det um 12:04 Uhr statt, die letz­te Fahrt vom ZOB Rich­tung P+R‑Platz um 19:20 Uhr. Das Abstel­len des Autos und die Hin- und Rück­fahrt mit dem Bus in die Innen­stadt kostet für eine Per­son im Kom­bi­ticket „P+R Solo“ drei Euro. Das Grup­pen­ticket „P+R Plus“ für bis zu fünf Per­so­nen gibt’s schon für 4,50 Euro am Park- und Fahr­schein­au­to­ma­ten an der Ein­fahrt der Anlagen.