Ball der Stadt Bay­reuth ist aus­ver­kauft

Der Ball der Stadt Bay­reuth, der am 11. Janu­ar in der Ober­fran­ken­hal­le statt­fin­den wird, erweist sich ein­mal mehr als Publi­kums­ma­gnet. Am ver­gan­ge­nen Sams­tag fiel der Start­schuss für den Kar­ten­vor­ver­kauf, jetzt ist die Ver­an­stal­tung bereits aus­ver­kauft. Für die Ver­ant­wort­li­chen zeigt die gro­ße Reso­nanz, dass das Kon­zept für den Ball das rich­ti­ge ist und den Publi­kums­ge­schmack trifft. Bereits am Diens­tag­vor­mit­tag waren die rest­li­chen Sitz­plät­ze ver­kauft. Die Fla­nier­kar­ten wie­der­um waren schon am Sams­tag ver­grif­fen. Sport­amts­lei­ter Chri­sti­an Möckel, der für den Ball ver­ant­wort­lich ist, sieht im attrak­ti­ven Pro­gramm und der guten Stim­mung die Grün­de für das gro­ße Inter­es­se. Der Ball der Stadt hat sich so zum unbe­strit­te­nen Höhe­punkt der Ball­sai­son in Bay­reuth ent­wickelt. Besu­cher aus Bay­reuth, der Regi­on und sogar dar­über hin­aus wis­sen dies zu schät­zen und kom­men ger­ne zu der Ver­an­stal­tung.