Bay­reu­ther Ver­kehrs­aus­schuss befasst sich mit Elek­tro­mo­bi­li­tät

Der Ver­kehrs­aus­schuss des Stadt­rats wird sich in sei­ner Sit­zung am Don­ners­tag, 28. Novem­ber, um 16 Uhr, im Gro­ßen Sit­zungs­saal des Neu­en Rat­hau­ses, Luit­pold­platz 13, dem The­ma Elek­tro­mo­bi­li­tät wid­men. Gün­ter Fin­zel von der Stabs­stel­le für Struk­tur­ent­wick­lung der Stadt wird über die Ent­wick­lung der Elek­tro­mo­bi­li­tät in Bay­reuth berich­ten. In die­sem Zusam­men­hang schlägt die Stadt­ver­wal­tung den Aus­schuss­mit­glie­dern vor, das Ange­bot gebüh­ren­frei­en Par­kens für Fahr­zeu­ge mit einem E‑Kennzeichen auf allen Stra­ßen­park­plät­zen der Stadt inner­halb der Höchst-Park­dau­er bis Ende 2021 zu ver­län­gern. Außer­dem wird sich der Aus­schuss mit der Ein­rich­tung eines ver­kehrs­be­ru­hig­ten Berei­ches im Johan­nes-Lupi-Ring befas­sen und über die Ein­rich­tung bezie­hungs­wei­se Erwei­te­rung von Tem­po-30-Zonen in den Stra­ßen „Am Wald“, „Unte­re Rot­main­aue“ und im „Hei­sen­berg­ring“ ent­schei­den. Die Tages­ord­nung der Sit­zung steht auf der Home­page der Stadt unter www​.bay​reuth​.de zur Ver­fü­gung.