Polizeibericht der Inspektion Ebermannstadt vom 24.11.2019

Alkoholfahrten

Bei Alkohol-Kontrollen am 23.11.19, zwischen 14.00 Uhr und 21.00 Uhr,  im Dienstbereich der PI Ebermannstadt wurden unabhängig voneinander eine 51 jährige Pkw Fahrerin  und eine 35 jährige Pkw Fahrerin aus dem Landkreis angehalten, die verdächtig nach Alkohol rochen. Durchgeführte Tests am Alkomaten zeigten  jeweils 0,79 mg/l (gleich zu setzen mit 1,58 Promille).  Zudem wurde bei der 35 jährigen Pkw-Fahrerin festgestellt, dass sie nicht im Besitz des erforderlichen Führerscheines war.

Bei den Fahrzeugführerinnen wurden Blutentnahmen durchgeführt, sie erwarten nun jeweils eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, bzw. Trunkenheit im Verkehr zusätzlich mit Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Igensdorf – Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden 

Zu  einem Auffahrunfall am 23.11.19, gegen 19.30 Uhr, in der Bayreuther Straße in Igensdorf, kam es, als eine 42 jährige Frau mit ihrem Pkw verkehrsbedingt an der Fußgängerampel halten musste; dies erkannte eine 58 jährige Pkw Fahrerin zu spät, so dass sie in das Heck des wartenden Pkw fuhr. Durch den Unfall wurde eine Insassin des wartenden Pkw leicht verletzt, an beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 10.000,- Euros.

Ebermannstadt – Unfall mit Kettenreaktion 

Zu einer Kettenreaktion kam es am 23.11.19, gegen 18.30 Uhr, in Ebermannstadt, Bayreuther Straße, mit 3 Pkw und 2 Verletzten:

Eine 31 jährige Pkw Fahrerin fuhr in Richtung Innenstadt und bremste ihren Pkw ab, da sie nach links in eine Einfahrt abbiegen wollte. Eine dahinter fahrende 75 jährige Pkw-Fahrerin erkannte dies rechtzeitig und verzögerte. Den gesamten Vorgang bemerkte eine 67 jährige Frau aus dem Landkreis jedoch zu spät und fuhr auf den vor ihr fahrenden Pkw auf, dieser Pkw wurde dann wiederum auf den ersten Pkw geschoben.

Die Insassen des ersten und des zweiten Fahrzeuges wurden durch den Unfall leicht verletzt und kamen in das KH Forchheim, es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 12.000,- Euro. Während der Unfallaufnahme war die Bundesstraße durch die Feuerwehr kurzfristig gesperrt gewesen.

Reifenberg – Liebesbeweis führt zu Strafanzeige 

Am 23.11.19, gegen 10.00 Uhr, stellte der Mesner der „Vexier-Kapelle“ in Reifenberg fest, dass auf dem Gehweg vor der Kirche eine Vielzahl von roten Grablichtern bzw. Teelichten und rot-weißen Rosenblättern liegen und vermutete „Vandalismus“. Aufgrund der Situation vor Ort ist jedoch von einem „Liebesbeweis“ auszugehen, den vermutlich ein Verehrer seiner Angebetenen zeigen wollte. Dies wäre an sich eine „nette  Geste“ gewesen wenn der Verehrer anschließend die ausgelegten „Liebesbeweise“ wieder mitgenommen und nicht liegen gelassen hätte.

Den bislang nicht bekannten Verursacher erwartet nun eine Anzeige nach dem Abfallgesetz!

Ebermannstadt – Geldbörsendiebstahl

Am 23.11.19, gegen 18.30 Uhr, legte eine Kundin in Ebermannstadt, Oberes Tor, in einem großen Supermarkt, nach dem Einkauf ihre Geldbörse auf die Ablage im Bereich der Fenster ab und wandte sich dem Einpacken der gekauften Gegenstände zu.  Diese Gelegenheit nutzte bislang unbekannter Täter oder Täterin und nahm die Geldbörse mit Inhalt (Geld ca. 150,- Euro, diverse Karten usw.) an sich und verschwand. Hinweise bitte an die Polizei in Ebermannstadt