Jun­ge Bür­ger Forch­heim wol­len noch mehr Stadt­rats­sit­ze

Die Mit­glie­der der Jun­gen Bür­ger Forch­heim haben ihre Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten für die Stadt­rats­wahl im März 2020 nomi­niert. Vor­sit­zen­der Seba­sti­an Hösch konn­te im Apo­the­ken­stra­ßen-Lokal Lüb­bis zahl­rei­che poli­ti­sche New­co­mer begrü­ßen. Man wol­le eine jun­ge und enga­gier­te Liste für Forch­heim auf­stel­len, so Hösch. In sei­nen Aus­füh­run­gen blick­te Hösch auf die Rol­le der Jun­gen Bür­ger in den ver­gan­ge­nen Jah­ren in der poli­ti­schen Arbeit in der Stadt Forch­heim zurück. Phil­ipp Blüm­lein und Ste­phan Schnei­der berich­te­ten aus ihrer Stadt­rats­ar­beit Neben den bei­den amtie­ren­den Stadt­rä­ten fin­de man vie­le bekann­te Forch­hei­mer Namen auf der Kan­di­da­ten­li­ste für die nächst­jäh­ri­gen Stadt­rats­wah­len, so Hösch. Vor­sit­zen­der Hösch freu­te sich wei­ter dar­über, dass man im Vor­feld der Ver­samm­lung auch neue Mit­glie­der habe auf­neh­men kön­nen.

“Mit unse­ren Kan­di­da­ten haben wir einen Schnitt durch die Gesell­schaft, die alle das Pro­fil der Jun­gen Bür­ger aus­strah­len und ver­kör­pern. Beson­ders stolz sei man dar­auf, dass es gelun­gen sei, dass man den Wäh­le­rin­nen und Wäh­lern aus jedem Stadt­teil Kan­di­da­ten und Kan­di­da­tin­nen prä­sen­tie­ren kön­ne. Der Alters­durch­schnitt der Liste lie­ge gera­de ein­mal bei 33 Jah­ren, so Hösch. Neben Azu­bis wür­den sich auch Stu­den­ten, Hand­wer­ker, Ver­wal­tungs­kräf­te, Gastro­no­men, Lehr­kräf­te, Unter­neh­mer und Ärz­te auf der Liste wie­der­fin­den.

Auf der Liste fin­den sich neben JB-Vor­stand Seba­sti­an Hösch auch die ehe­ma­li­ge Forch­hei­mer Bier­kö­ni­gin und gebür­ti­ge Ker­s­ba­che­rin Cari­na Schnei­der, Fri­sör­mei­ste­rin Lau­ra Gott­stein, der dies­jäh­ri­ge Faschings­prinz Chri­stof Gügel aus Burk und die Musi­ke­rin Pau­la Zeit­ler-Königs­rai­ner aus Bucken­ho­fen. JB-Kreis­rat und Bür­ger­mei­ster­kan­di­dat von Herolds­bach, Jür­gen Schlei­cher, atte­stier­te den Forch­hei­mer eine “star­ke Nomi­nie­rungs­li­ste” mit vie­len “Hoch­ka­rä­tern”. Er zeig­te sich auch erfreut dar­über, dass aus Forch­heim eini­ge Kan­di­da­ten auf der JB-Kreis­tags­li­ste kan­di­die­ren wür­den.

Abschlie­ßend stell­te Hösch die zuvor erar­bei­te­ten Ideen und Zie­le der Jun­gen Bür­ger vor und ver­wies auf die neu gestal­te­te Home­page www.junge-bürger-forchheim.de.

Mit ihrem Slo­gan “Mit Herz, Hand und Ver­stand” wol­len die Jun­gen Bür­ger nun bei den nächst­jäh­ri­gen Kom­mu­nal­wah­len die Zahl ihrer Stadt­rats­man­da­te deut­lich aus­bau­en.

Die Liste: 1. Seba­sti­an Hösch, 2. Cari­na Schnei­der, 3. Phil­ipp Blüm­lein, 4. Lau­ra Gott­stein, 5. Chri­stof Gügel, 6. Pau­la Zeit­ler-Königs­rai­ner, 7. Peter Pin­zel, 8. Jonas Stirn­weiß, 9. Tobi­as Raab, 10. Patrick Zapf, 11.Christoff Beit­lich, 12. Eva Gügel, 13. Stef­fen Oppel, 14. Felix Möni­us, 15. Mat­thi­as Hösch, 16. Franz Stumpf, 17. Flo­ri­an Kraus, 18. Ste­fan Bap­ti­stel­la, 19. Cath­le­en Hof­mann, 20. Maxi­mi­li­an Dietz, 21. Lukas Rat­tel, 22. Brit­ta Blüm­lein, 23. Andre­as Grimm, Mari­us Weiß, 25. Ste­phan Schnei­der, 26. Jens Hof­mann, 27. Johan­na Schürr, 28. Tho­mas Pol­ster, 29. Mar­co Laß­ner, 30. Jui­let­te Gott­stein, 31. Mar­tin Stumpf, 32. Caro­lin Pol­ster, 33. Claas Vor­tmann, 34. Maria Hein­ze, 35. Jochen Kraus, 36. Johan­nes Blüm­lein, 37. Dino Roth, 38. Flo­ri­an Rathe, 39. Kath­rin Grü­ner, 40. Johan­nes Kredel.