JuLis im Land­kreis Forch­heim: Alex­an­dra Dittrich und Chri­sti­an Frei­sin­ger als Spit­zen­kan­di­da­ten nomi­niert

Zum Auf­takt zum Kom­mu­nal­wahl­kampf hat der Kreis­vor­stand der Jun­gen Libe­ra­len Forch­heim ein­stim­mig sei­ne Spit­zen-Kan­di­da­ten Alex­an­dra Dittrich und Chri­sti­an Frei­sin­ger nomi­niert. Für die Stadt­rats­wahl soll der Kreis­vor­sit­zen­de und Forch­hei­mer Frei­sin­ger die Inter­es­sen der JuLis ver­tre­ten. Bei der Kreis­tags­wahl schickt die Nach­wuchs­or­ga­ni­sa­ti­on der FDP die Eber­mann­städ­te­rin und das Mit­glied des Bezirks­vor­stan­des der JuLis Ober­fran­ken, Alex­an­dra Dittrich, ins Ren­nen. Um eine gute Aus­gangs­po­si­ti­on zu haben, for­dern bei­de Jun­ge Libe­ra­le an der Auf­stel­lungs­ver­samm­lung der FDP einen Platz unter den Top 3 ein. Bereits in den letz­ten Jah­ren haben die Jun­gen Libe­ra­len sich durch ver­schie­de­ne Aktio­nen, bei­spiels­wei­se für län­ge­re Öff­nungs­zei­ten des Forch­hei­mer Weih­nachts­mark­tes, oder für ein öffent­li­ches WLAN-Netz ein­ge­setzt. Um die­ses Enga­ge­ment wei­ter und mit mehr Nach­druck ver­fol­gen zu kön­nen, erhe­ben bei­de Kan­di­da­ten Ansprü­che an die “Mut­ter-Par­tei”. Sowohl bei den Stadt­rats- als auch bei den Kreis­tags­wah­len for­dern sie die FDP in Stadt und Kreis Forch­heim auf, bei­den Kan­di­da­ten gute Listen­platz­ie­run­gen ein­zu­räu­men.