Medi­zi­ni­scher Vor­trag am Kli­ni­kum Bay­reuth: “Sport – das rich­ti­ge Maß”

Es gibt sie nicht, die Wun­der­me­di­zin, die gegen alle Beschwer­den hilft. Oder viel­leicht doch, sagt Prof. Dr. Chri­sti­an Stumpf, Chef­arzt der Kli­nik für Kar­dio­lo­gie, Angio­lo­gie und Inter­ni­sti­sche Inten­siv­me­di­zin der Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH. Aber man kann sie nicht ein­fach als Pil­le schlucken. Die Wun­der­me­di­zin heißt: Bewe­gung. Am Diens­tag, 26. Novem­ber, spricht Prof. Stumpf bei einem Medi­zi­ni­schen Vor­trag im Foy­er des Kli­ni­kums ab 18 Uhr über das The­ma „Sport – das rich­ti­ge Maß“.

Herz-Kreis­lauf­erkran­kun­gen sind mit mehr als 350.000 Ster­be­fäl­len pro Jahr die häu­fig­ste Todes­ur­sa­che in Deutsch­land. Jeder drit­te Todes­fall ist dar­auf zurück­zu­füh­ren. Die­se Zahl lie­ße sich sen­ken, sagt Prof. Stumpf: „In den letz­ten Jah­ren ist viel von der „Poly-Pill“ die Rede – eine Pil­le, in der alles ent­hal­ten ist vom Blut­druck­me­di­ka­ment bis zum Cho­le­ste­rin­sen­ker. Die haben wir schon. Und sie heißt Sport.“

Im Rah­men des Medi­zi­ni­schen Vor­tags spricht Prof. Stumpf dar­über, wie sich Bewe­gung auf Herz und Kreis­lauf aus­wirkt, wie man das rich­ti­ge Maß fin­det und wor­auf vor allem Neu­ein­stei­ger ach­ten sollten.

Pati­en­ten, Ange­hö­ri­ge und Inter­es­sier­te lädt die Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH dazu herz­lich in das Foy­er des Kli­ni­kums Bay­reuth, Preu­schwit­zer Stra­ße 101, ein. Der Ein­tritt ist frei, eine Anmel­dung nicht erforderlich.

Die Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH bie­tet in regel­mä­ßi­gen Abstän­den kosten­freie medi­zi­ni­sche Vor­trä­ge an. Spe­zia­li­sten aus aus­ge­wähl­ten Fach­be­rei­chen beant­wor­ten häu­fig gestell­te Fra­gen zu aktu­el­len medi­zi­ni­schen The­men, geben Tipps zu Prä­ven­ti­on und Früh­erken­nung und stel­len moder­ne Dia­gno­stik- und Behand­lungs­al­ter­na­ti­ven vor.