“Anony­me Impro­ni­ker” im Bam­ber­ger Jazz­kel­ler

"Anonyme Improniker"

“Anony­me Impro­ni­ker”

Am Mon­tag, dem 25. Novem­ber ist es ab 20.30 Uhr wie­der so weit: Die legen­dä­ren Anony­men Impro­ni­ker aus Bam­berg wer­den in der haut­na­hen Live-Atmo­sphä­re des Jazz­kel­lers in der Obe­ren Sand­stra­ße 18, Bam­berg, die Wün­sche und (Alb)träume ihres Publi­kums auf­er­ste­hen las­sen. Die Impro­ni­ker wer­den gemäß den Zuschau­er­vor­ga­ben auf der Büh­ne ein­zig­ar­tig impro­vi­sier­te Rezep­tu­ren gegen nebu­lö­se Novem­ber­de­pres­sio­nen und chro­ni­sche Lan­ge­wei­le mixen. Unmit­tel­bar wäh­rend und nach der Ein­nah­me auf­tre­ten­de Neben­wir­kun­gen, wie das Ver­spü­ren kon­vul­si­vi­scher Zwerch­fell­er­schüt­te­run­gen oder reflex­ar­ti­ger Zuckun­gen der Hand­flä­chen, sind völ­lig nor­mal und ver­schwin­den nach Ver­las­sen der Loka­li­tät inner­halb weni­ger Tage. Zu wei­te­ren Neben­wir­kun­gen und Risi­ken lesen sie die Home­page www​.anony​me​-impro​ni​ker​.de oder fra­gen die freund­li­che Dame an der Abend­kas­se. Rezept­ver­schrei­bun­gen sind zudem gegen Ent­rich­tung einer mon­täg­li­chen Kas­sen­ge­bühr beim BVD in der Lan­gen Stra­ße www​.bvd​-ticket​.de oder unter kontakt@​anonyme-​improniker.​de erhält­lich.