Nomi­nie­rung der Gemein­de­rats­kan­di­da­ten der CSU Bind­lach

„Eine Uni­on die alle mit­nimmt“

Am 15.11.2019 fand in Bind­lach, in der Gast­stät­te Zum Steig, eine wei­te­re Mit­glie­der­ver­samm­lung der CSU Bind­lach statt. Nach der Nomi­nie­rung ihres Bür­ger­mei­ster­kan­di­da­ten Mit­te Sep­tem­ber, folg­te nun die Nomi­nie­rung der Gemein­de­rats­kan­di­da­ten für die Kom­mu­nal­wahl 2020.

Markus Küfner, Klaus Bauer (CSU-Landratskandidat), Oliver Fahsold, Dominik Böhner, Michael Keil, Dr. Andrea Hellauer, Stephan Zapf, Dominic Leicht, Stefanie Kolanus, Josef Stahl, Thomas Schmelzer, Christian Brunner, Wolfgang Weidmann, Florian Eagan, Annemarie Schirmer, Klaus-Dieter Jaunich, Daniel König, Denny Schönheiter, Stefanie Rößler-Seidel, Markus Täuber (Stellv. JU-Bundesvorsitzender), Markus Kratzer, Herrmann Hübner (Landrat)

Mar­kus Küf­ner, Klaus Bau­er (CSU-Land­rats­kan­di­dat), Oli­ver Fah­sold, Domi­nik Böh­ner, Micha­el Keil, Dr. Andrea Hell­au­er, Ste­phan Zapf, Domi­nic Leicht, Ste­fa­nie Kola­nus, Josef Stahl, Tho­mas Schmel­zer, Chri­sti­an Brun­ner, Wolf­gang Weid­mann, Flo­ri­an Eagan, Anne­ma­rie Schir­mer, Klaus-Die­ter Jau­nich, Dani­el König, Den­ny Schön­hei­ter, Ste­fa­nie Röß­ler-Sei­del, Mar­kus Täu­ber (Stellv. JU-Bun­des­vor­sit­zen­der), Mar­kus Krat­zer, Herr­mann Hüb­ner (Land­rat)

„Nach einem bären­star­ken Bür­ger­mei­ster­kan­di­da­ten, war uns ein eben­so star­kes und enga­gier­tes Team mit Poten­ti­al um ihn her­um sehr wich­tig“ berich­tet Ste­fa­nie Kola­nus, die als gemein­de­rats­er­fah­re­ne Kan­di­da­tin erneut nomi­niert wur­de.

Die Arbeit der letz­ten Mona­te hat sich bezahlt gemacht. Mit einem Durch­schnitts­al­ter von 40 Jah­ren bei den Kan­di­da­ten, setzt sich der Erneue­rungs­pro­zess in der CSU auch in Bind­lach fort und kom­bi­niert dabei eine gute Mischung aus Erfah­rung und „jun­gen Wil­den“ aus der Gemein­de.

„Es fin­den sich aus vie­len Orts­tei­len und allen Alters­klas­sen Kan­di­da­ten wie­der“ so CSU-Orts­vor­sit­zen­der Flo­ri­an Eagan „ob Benk, Euben, The­ta, Stöckig, Allers­dorf, Bind­la­cher Berg, über Rams­en­thal zum Haupt­ort. Von 18 bis 60 Jah­re ist jedes Alter dabei.“ so Eagan wei­ter.

Sowohl Azu­bi wie auch Haus­frau, über den Berufs­er­fah­re­nen zum Selbst­stän­di­gen. „Ein Team, dass die Brei­te der Bür­ger wie­der­spie­gelt und das bereit ist, sich mit gan­zer Kraft und viel Enga­ge­ment für unser schö­nes Bind­lach ein­zu­set­zen.“ kom­plet­tiert Chri­sti­an Brun­ner die Für­spra­che für das Team, aus der deut­lich der Stolz für die Kan­di­da­ten her­aus­zu­hö­ren ist.

Die­ser ganz­heit­li­che Teaman­satz, als „eine Uni­on die alle mit­nimmt“, wur­de von den Mit­glie­dern ent­spre­chend hono­riert. Mit 100% Zustim­mung wur­den die Kan­di­da­ten für die Gemein­de­rats­wah­len im kom­men­den Jahr nomi­niert.

Nun ist es wich­tig „gemein­sam anzu­packen und als CSU-Fami­lie zusam­men­zu­ste­hen“, beschwört CSU-Land­rats­kan­di­dat Klaus Bau­er die jun­ge Mann­schaft, der für Gruß­wor­te und zur per­sön­li­chen Vor­stel­lung eben­falls Gast der Mit­glie­der­ver­samm­lung war.

Das Team ist gut gewapp­net für die kom­men­den Wochen und freut sich dar­auf, mit den Bür­gern ins Gespräch zu kom­men, was bis zum Jah­res­wech­sel pri­mär bei den öffent­li­chen Ver­an­stal­tun­gen und den eige­nen After-Work-Ver­an­stal­tun­gen der Fall sein wird. Wie sehr die Mit­glie­der an den poli­ti­schen The­men ihrer Gemein­de dran und inter­es­siert sind, zeig­te sich an den regen Dis­kus­sio­nen, Fra­gen und Anre­gun­gen.

Aus den berich­te­ten Bür­ger­be­dürf­nis­sen der ersten Bür­ger­be­su­che her­aus, wur­de spon­tan der Vor­schlag von Gemein­de­rat und Frak­ti­ons­vor­sit­zen­den Bert­hold Just auf­ge­grif­fen, als CSU Bind­lach eine Bank für den Bind­la­cher Berg zu spen­den. So wur­den über 300 € von den Mit­glie­dern und Gästen gesam­melt, wel­che abhän­gig von den Gesamt­ko­sten noch auf­ge­füllt wer­den sol­len.

„Die hei­ße Zeit kommt jetzt erst mit dem Jah­res­wech­sel“ bringt es Land­rat Her­mann Hüb­ner, eben­falls Mit­glied im Orts­ver­band, auf den Punkt. Mit sei­nen Impul­sen und kom­mu­nal­po­li­ti­schen Erfah­run­gen wur­de der Aus­blick auf die ver­blei­ben­den 4 Mona­te vor den Wah­len am 15. März gege­ben und die Ver­an­stal­tung abge­run­det.